Sprachalarmierungsdienste im Retail

Mood Media übergibt an Radio P.O.S.

Sprachalarmierungsdienste, die bisher von Mood Media angeboten wurden, werden in der DACH-Region nun von Radio P.O.S. übernommen. Mood Media will sich zukünftig auf seine Kernkompetenzen konzentrieren.
Mood Media übergibt den Bereich Sprachalarmierungssysteme in der derDACH-Region an Radio P.O.S. (Logos: Mood Media, Radio P.O.S.)
Mood Media übergibt den Bereich Sprachalarmierungssysteme in der derDACH-Region an Radio P.O.S. (Logos: Mood Media, Radio P.O.S.)

Mood Media und Radio P.O.S. geben ihre Zusammenarbeit im Bereich der Sprachalarmierungssysteme in der DACH-Region bekannt: In diesem Rahmen übergibt Mood Media den Bereich Sprachalarmierungsdienste an Radio P.O.S. mit Sitz in Kiel.

„Radio P.O.S. wird ein zuverlässiger Anbieter für alle Kunden sein, die zuvor von Mood Media mit dieser Art von Technologie bedient wurden“, erklärte Mood Media in einer Pressemitteilung.

Durch die langjährige Erfahrung im Bereich Sprachalarmanlagen im Handel und dank eines weltweiten Netzwerks von Subunternehmern mit Fokus auf die DACH-Region könne Radio P.O.S. schnell und flexibel auf die Bedürfnisse der Kunden reagieren.

Konzentration auf den Kern

Mood Media wird sich laut eigener Aussage zukünftig auf seine Kernkompetenzen konzentrieren, „um ansprechende Kundenerlebnisse und sensorische Marketinglösungen im Ladenbereich zu schaffen.“

Beide Unternehmen tauchen in den Rankings des invidis Jahrbuchs 2021 auf: Radio P.O.S. kommt im Ranking der Digital Signage-Integratoren in der DACH-Region auf Platz zwei, während Mood Media in der Liste der globalen CMS-Anbieter zu finden ist

DACH-Integratoren: Wachstum ist das Gebot der Stunde

invidis Ranking: Die größten globalen CMS-Anbieter