Singles' Day

Alibaba erzielt 85 Mrd. USD Umsatzrekord

Der Singles' Day (11.11) erzielte neue Rekorde. Erstmals stand auch Nachhaltigkeit und ein dediziertes Senioren-Angebot im Fokus. Vor wenigen Stunden ist das 13. jährliche 11.11 Global Shopping Festival der Alibaba Group mit Rekordumsätzen zu Ende gegangen.
Alibaba Singles Day 11.11 bringt neue Rekorde (Foto: Alibaba)
Alibaba Singles Day 11.11 bringt neue Rekorde (Foto: Alibaba)

Auch wenn in diesem Jahr der Fokus weniger stark als in den Vorjahren auf den Rekorden lag, so war das Festival mit einer Beteiligung von 290.000 Marken dennoch das bisher größte. Der Alibaba-Konzern erzielte 84,5 Mrd. USD Umsatz mit dem weltgrößten Shoppingevent, das über 14 Tage ganz China elektrisierte. Tmall, die B2C-Plattform der Alibaba Group, bot mehr als 900 Millionen Konsumenten mehr als 14 Millionen Produkte an – zugleich wurde ein eigener Bereich eingerichtet, in dem energieeffiziente und umweltfreundliche Produkte vorgestellt wurden, um zu „grünen“ Konsum zu motivieren.

Inklusion war in diesem Jahr ein weiteres wichtiges Thema beim diesjährigen 11.11. So hatte die Taobao-App einen „Seniorenmodus“ eingeführt und Konsumenten wurden zu „Goods for Good“-Käufen zugunsten wohltätiger Organisationen ermutigt.

E-Shopping: Alibaba bereitet sich auf Singles‘ Day vor

Karl Wehner, Geschäftsführer Deutschland, Österreich, Schweiz der Alibaba Group, kommentiert: „Das 11.11 Global Shopping Festival 2021 war für uns bei Alibaba wieder einmal ein großer Erfolg. So konnten wir unseren Partnermarken, zum Beispiel aus dem deutschsprachigen Raum, Zugang zu hunderten Millionen chinesischen Konsumenten ermöglichen. Dabei freut mich besonders, dass etwa zwei Drittel der insgesamt 290.000 teilnehmenden Händler kleine und mittelständische Unternehmen waren und etwa 70.000 von ihnen zum ersten Mal dabei waren. Und doch ist der 11.11 viel mehr als ein Verkaufsevent. Konsumenten entdecken auf immer neuen Wegen neue Marken und Produkte. Marken nutzen ihn ihrerseits, um neue Formen der Interaktion mit den Konsumenten, wie zum Beispiel Livestreaming, zu entwickeln oder neue Produkte vorzustellen.“

E-Retail: Otto testet Live-Shopping