Phantasialand

Data Modul liefert Digital Signage-Screens

Um das Besuchermanagement zu verbessern und weiter zu digitalisieren, installierte der Freizeitpark Phantasialand mehrere High-Brightness-Screens von Data Modul. Auch die entsprechende Software wurde mitgeliefert.
Data Modul lieferte High-Brightness-Screens für das Phantasialand. (Foto: Data Modul)
Data Modul lieferte High-Brightness-Screens für das Phantasialand. (Foto: Data Modul)

Der deutsche Freizeitpark Phantasialand in Brühl bei Köln erweitert seine Digital Signage-Infrastruktur mithilfe von Data Modul. Hierfür lieferte das Unternehmen 21,5-Zoll-Open-Frame-High-Brightness-Displays, die erst kürzlich im Markt eingeführt wurden. Sie sind auf den Einsatz im Outdoor-Bereich abgestimmt.

Die neuen TFT-Systeme werden im Phantasialand für POI- und POW-Anwendungen genutzt und sollen helfen, das Besuchermanagement an strategisch wichtigen Punkten weiter auszubauen und zu verbessern.

Angesteuert werden die neuen Displays von den dazugehörigen IPC3-2 Standalone-Controllern. Über die maxcs-Software von Data Modul lassen sich alle Inhalte zentral verwalte, steuern und zeitgleich auf alle Digital Signage-Anwendungen im Park verteilen. Auf diese Weise können beispielsweise Inhalte tageszeitabhängig, ortsgruppenspezifisch oder zielgruppengerecht angepasst und ausgewertet werden.

Integration in das bestehende System

„High-Brightness-Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung gelten als Schlüsseltechnologie für Digital Signage-Anwendungen im Outdoor-Bereich und finden immer mehr Zuspruch. Diese Technologie kommt zumeist dann zum Einsatz, wenn Displays hellem Tageslicht oder direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind und dennoch uneingeschränkte Lesbarkeit gefordert ist. Unsere neuen High-Brightness-Komplettlösungen für das Phantasialand ermöglichen den Ausbau des digitalen Besuchermanagements an weiteren strategischen Punkten im Park und sorgen zugleich dafür, dass auch unter wechselnden Umgebungslichtbedingungen eine optimale Ablesbarkeit und Content Darstellung gewährleistet ist“, erklärt Kevin Schmidt, Product Manager für System Solutions bei Data Modul.

Das Phantasialand setzt seit einigen Jahren auf Hard- und Softwarelösungen von Data Modul. Sebastian Jonas, Direktor Park bei Phantasialand, hebt die Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte hervor. „Dass sich die neuen High-Brightness-Systeme dank der skalierbaren maxcs-Software unkompliziert und nahtlos in unsere bestehende Infrastruktur integrieren lassen, war ein weiterer entscheidender Vorteil. Denn dies ermöglicht es uns, unsere moderne, digitale Infrastruktur effektiv und zeitgemäß weiter auszubauen.“

Hardware: J-Curved Displays bei Data Modul