DooH

It Works Group zeigt Fotos von Martin Schoeller

Mit Martin Schoeller gibt die It Works Group Kranken ein Gesicht: Das Unternehmen zeigt die Portraitfotos von Menschen mit einer seltenen Erkrankung auf digitalen Werbeträgern in Düsseldorf.
Mit Unterstützung der It Works Group werden die Fotos von Martin Schoeller auf DooH-Medien in Düsseldorf gezeigt. (Foto: Mhoch4 Moving Communications, It Works Group)
Mit Unterstützung der It Works Group werden die Fotos von Martin Schoeller auf DooH-Medien in Düsseldorf gezeigt. (Foto: Mhoch4 Moving Communications, It Works Group)

Der 53-jährige Fotokünstler Martin Schoeller lebt und arbeitet in New York. Berühmt wurde er mit seiner Close-up-Fotoserie. Seit mehr als 20 Jahren fotografiert er Menschen aus nächster Nähe. Diese besondere Art des Porträtierens ist zu seiner unverkennbaren Handschrift geworden.

Das aktuelle Projekt, das Martin Schoeller realisiert hat, beschäftigt sich mit seltenen Erkrankungen am Beispiel der Krankheit X-chromosomale Hypophosphatämie, kurz XLH (auch „Phosphatdiabetes“) – eine angeborene Erkrankung, die im Wesentlichen das Skelettsystem und die Zähne der Patienten betrifft. Zum World Rare Disease Day am 28.Februar 2022 will er mit dem Projekt auf die seltenen Erkrankungen aufmerksam machen.

Um dieses Anliegen zu unterstützen und die zugehörige Museumsausstellung zu bewerben, die am 17. Februar im NRW Forum in Düsseldort eröffnet wurde, zeigt die It Works Group die Motive der Portraits am 28. Februar ganztägig auf digitalen Werbeträgern in Düsseldorf. Bereits am Tag der Ausstellungseröffnung hatte die It Works Group die Motive ausgespielt.