DooH

Live-Cam mit Sonnengarantie

Eine Programmatic-DooH-Kampagne von Weischer JVB holt die Dolomiten per Live-Kamera in die Innenstädte von Stuttgart und München. Dank smarter Steuerung werden dabei nur die sonnigen Seiten der Skigebiete gezeigt.
Die DooH-Kampagne von Weischer JVB holt den Sonnenschein der Dolomiten nach Stuttgart und München. (Foto: Weischer.JvB)
Die DooH-Kampagne von Weischer JVB holt den Sonnenschein der Dolomiten nach Stuttgart und München. (Foto: Weischer.JvB)

Mit Pisten, Panorama und viel Sonnenschein locken die Dolomiten Skifahrer an – und das auch aus der Ferne. Ab heute, dem 21. Februar, startet Dolomiti Superski, ein Verbund von 16 Skigebieten, eine DooH-Winterkampagne mit Live-Schaltung. Gezeigt wird sie in München und Stuttgart. Über einen Dynamic-Content-Ansatz der Agentur NFQ werden sieben Webcams in den Skigebieten angesteuert, die Live-Videos auf die DooH-Screens in den beiden Innenstädten übertragen. Der Betrachter sieht also aktuelle Bilder aus den Dolomiten, wobei immer der Name des Gebiets sowie die aktuelle Temperatur eingeblendet werden.

Konzipiert wurde die Kampagne von der Agentur Saint Elmo’s Tourismusmarketing, die auf Marketing für Destinationen, Tourismusverbände, Hotels, Gastronomie sowie Sport- und Freizeitindustrie spezialisiert ist.

Eine programmatische Aussteuerung über die DSP von Active Agent sorgt im Hintergrund dafür, dass sich das Skigebiet stets mit schönsten Bildern inszeniert: Im 30-Minuten-Rhythmus werden automatisiert die Wetterbedingungen abgefragt und ihr Ergebnis in die Auswahl der Creatives einbezogen. Sollte es regnen, heftig schneien oder stark bewölkt sein, werden statt der Live-Videos Back-Up-Motive gezeigt.

Dank smarter Steuerung zeigt die DooH-Kampagne immer Sonnenschein. (Foto: Weischer.JvB)
Dank smarter Steuerung zeigt die DooH-Kampagne immer Sonnenschein. (Foto: Weischer.JvB)

Geplant und umgesetzt wird die Winterkampagne von Weischer JVB. Die Agentur belegte dafür 667 Infoscreens und Station-Video-Screens in München und Stuttgart. Darüber hinaus wird die Kampagne auf das Smartphone verlängert. Dazu zog Weischer JVB ein Geofencing um die selektierten DooH-Werbeträger. Personen, die zur Zielgruppe der Wintersportler zählen, und während der Ausspielung an den digitalen Screens vorbeikommen, werden im Anschluss über Mobile Ads erneut angesprochen.

„Die Winterkampagne von Dolomit Superski zeigt, wie kreativ, einfallsreich und gezielt wir inzwischen bestimmte Zielgruppen im öffentlichen Raum ansprechen können“, sagt Udo Schendel, CEO von Weischer JVB. „Die Kampagne wird mit Sicherheit auch andere Werbungtreibende inspirieren, DooH und Mobile Ads verstärkt in ihre Planungen einzubeziehen.“

Die Kampagne läuft bis zum 6. März dieses Jahres.