Vertiseit-Tochter

Rebranding für Grassfish

Nach der Übernahme 2021 durch den schwedischen Digital Signage Anbieter Vertiseit zeigt sich der Grassfish nun mit einem neuen Markenauftritt. Er soll den Schritt in eine neue Wachstumsphase kommunizieren.
Das neue Logo von Grassfish
Das neue Logo von Grassfish

Der Digital Signage-Softwarehersteller Grassfish präsentiert sich nach einem intensiven Rebranding-Prozess mit einer neuen Markenidentität.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Damit will der CMS-Plattform-Anbieter den nächsten Schritt setzen, nachdem er im Mai 2021 Teil der Vertiseit-Gruppe wurde. Diese ist an der Nasdaq First North Sweden notiert. „Es ist nicht nur ein neuer Look, sondern auch ein Ausdruck unseres Ziels, der globale Marktführer im Bereich Digital In-Store zu werden“, erläutert Roland Grassberger, Chief Innovation Officer bei Grassfish.

Plattformstrategie: Aus Vertiseit wird Grassfish

Das Angebot von Grassfish basiert auf der Grassfish IXM-Plattform und den Digital In-Store-Beratungsdienstleistungen. Damit unterstützt das Unternehmen globale Marken und führende Handelsunternehmen dabei, herausragende Kundenerlebnisse zu schaffen.

CIO Roland Grassberger (links) und CEO Johan Lind wollen mit Grassfish den nächsten Schritt setzen. (Fotos: Grassfish)
CIO Roland Grassberger (links) und CEO Johan Lind wollen mit Grassfish den nächsten Schritt setzen. (Fotos: Grassfish)

Durch die Übernahme hat Grassfish seine Geschäftstätigkeit durch eine eigene Präsenz in den nordischen Ländern und im Vereinigten Königreich erweitert. Das Team ist nach der Verschmelzung einiger Vertiseit-Unternehmen mit Grassfish innerhalb eines Jahres von 60 auf mehr als 100 Mitarbeiter angewachsen; es konzentriert sich nun auf die Unterstützung großer Einzelhandels- und CPG/FMCG-Marken bei der digitalen Transformation ihrer Standorte. Grassfish gibt an, nun marktführende Plattform im Bereich Retail Digital Signage in Europa zu sein und will auf dem globalen Markt weiter wachsen.

Vor allem im Bereich Retail In-Store will Grassfish weiter wachsen. (Foto: Vertiseit, J.Lindeberg)
Vor allem im Bereich Retail In-Store will Grassfish weiter wachsen. (Foto: Vertiseit, J.Lindeberg)

„Grassfish ist gut positioniert, um die raschen Veränderungen im Verbraucherverhalten zu unterstützen und die Lücke zwischen online und der lokalen Präsenz zu schließen“, fasst Johan Lind, CEO von Grassfish und der Vertiseit Group, zusammen.

M&A: Kein Vodoo bei Vertiseit / Grassfish