150 Stadien

LG entwickelt sich zum Stadion LED-Experten

Während der Pandemie hat sich LG zum LED-Experten für Stadien entwickelt. Das europäische LED-Team rund um Borja Janariz konnte in den vergangenen zwei Jahren 150 Stadien-Projekte in Europa gemeinsam mit Partnern realisieren.
In der Gottardo-Arena wurden unter anderem ein LED-Würfel und ein LED-Ribbon-Board installiert. (Foto: LG Electronics)
In der Gottardo-Arena wurden unter anderem ein LED-Würfel und ein LED-Ribbon-Board installiert. (Foto: LG Electronics)

Bei LED-Projekten denken die meisten immer noch an die üblichen, chinesischen LED-Hersteller. Doch die großen Visual-Solution-Anbieter wie Samsung, LG oder Philips legen kräftig bei LED zu und gewinnen mit ihrem Ökosystem und Finanzierungspartnern große Projekte.

Arenen: Madrid oder Manchester – Hauptsache LG

Jeder Hersteller hat so seinen Fokus – bei Samsung ist es MicroLED (The Wall) in Retail, Control & Command und Studios, während LG mit LED-Projekten (Outdoor & Indoor) in Stadien punktet. In einem stark wachsenden LED-Markt ist Platz für viele Anbieter – doch den chinesischen Anbietern fehlt das engmaschige Partner-Ökosystem, das die Displayhersteller in mehr als 10 Jahre aufgebaut haben. Auch profitieren die Display-Anbieter von ihrer großen Markenbekanntheit.

LG hat 150 Stadienprojekte in Europa in den vergangenen 2 Jahren realisiert (Foto: LG)
LG hat 150 Stadienprojekte in Europa in den vergangenen 2 Jahren realisiert (Foto: LG)

Sports Signage: LED-Würfel für Schweizer Eishockey