Telekom

Stretched im Schaufenster

Triest | Stretched Displays sind immer noch eine Ausnahmeerscheinung in Digital Signage Projekten. Immer häufiger trifft man auf die Bar-Type Screens in Telekommunkationsgeschäften. So auch bei der italienischen WindTre, die die kleinen langen Screens sogar im Schaufenster einsetzt.
WindTre Store in Triest (Foto: invidis)
WindTre Store in Triest (Foto: invidis)

Die Warenpräsentation von kleinen Produkten ist eine große Herausforderung am POS. Normale 16:9 Displays sind in der Regel zu dominant. Deshalb setzen Telekommunikationsunternehmen gerne Stretched-Displays die in Landscape-Ausrichtung über den Tisch ein digitales Storytelling ermöglichen.

WindTre Store in Triest (Foto: invidis)
WindTre Store in Triest (Foto: invidis)

Ungewöhnlicher ist der Einsatz im Portraitformat, wie ihn der größte italienische Mobilfunkbetreiber WindTre einsetzt. Entdeckt haben wir diese optisch sehr ansprechende Installation beim Morning Run durch das noch dunkle Triest. Eine wunder schöne Innenstadt am östlichsten Zipfel von Italien gelegen.

Uns gefällt die platzsparende Produktinformation sowie das Beleuchtungskonzept. Da sagt einer Digital Signage in Stores wäre immer nur das gleiche Konzept.