Analytics

Google-Alternative zu Kamera-Sensoren

Die gesellschaftliche Akzeptanz von kamerabasierten Digital Signage-Sensoren schwankt von Land zu Land. Die unberechtigten Sorgen von Verbrauchern, aber auch Unternehmen, dass persönliche Bilder gespeichert werden, führen immer wieder zu Diskussionen und Entscheidung gegen Analytics. Alternative unsichtbare Technologien wie Radarsensoren sind verfügbar.
Google Soli auch für Digital Sigange (Foto: Screenshot)
Google Soli auch für Digital Sigange (Foto: Screenshot)

Kamerabasierte Sensoren zählen nach Bluetooth zu den am weitesten verbreiteten Analytics-Technologien in Digital Signage und DooH. Doch die kleinen Objektive der Sensoren können verunsichern, deshalb suchen Integratoren nach Alternativen. Motion-Sensoren auf Basis von Radartechnologie können für gewisse Use Cases eine Alternative sein. Radarsensoren ermöglichen eine Interaktion zwischen Digital Signage Touchpoint und User mit Winken der Hand oder Drehen eines Kopfes.

Google Soli auch für Digital Sigange (Foto: Screenshot)
Google Soli auch für Digital Sigange (Foto: Screenshot)

Google forscht schon seit einigen Jahren an der Soli getauften Plattform. Nutzer des Google Pixel 4 Smartphones oder Nest Display Smart Speaker kennen den nützlichen Radar-Sensor bereits aus der Praxis. Im großen Unterschied zu optischen Sensoren können Radar-Sensoren hinter dem Display verbaut werden und sind somit unsichtbar für Passanten und Verbraucher.

Die Google-Labs Entwicklung Soli ist nicht neu auf dem Markt und im Gegensatz zum üblichen Reflex sendet Google keine Daten an Google Server. Alle Daten und AI-Berechnungen erfolgen „on the Edge“, also auf einem lokalen Rechner mit Soli-Chip. Der Vorteil: voller Datenschutz und volle Funktionalität auch bei schlechter Netzwerkanbindung. Sensordaten – ob Radar oder kamerabasiert wie von Intel Realsense – müssen in Real-Time ausgewertet und umgesetzt werden. Eine Zeitverzögerung wird von Nutzern nicht akzeptiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Google live auf der ISE erleben

Google und Digital Signage: invidis diskutiert mit Google auf der DSS ISE am 11. Mai über die wertschaffende Rolle des Suchmaschinenriese in der Digital Signage- und DooH-Branche und wie zukünftige Architekturen und Technologien das Experience verbessern können. Zu Gast auf der DSS-Bühne bei Florian Rotberg ist Raluca Monet, Strategic Partner Manager vom Google HQ.