HP Enterprise

Digital Signage für Digital Giant

Von einem immersiven LED-Kino bis zu einem Rundumdisplay: Bei der Digital Signage-Ausstattung des Hauptsitzes von Hewlett Packard Enterprise griffen SNA Displays und Partner tief in die Technologiekiste.
Das Immersive Theater bildet den hauseigenen LED-Kinosaal von Hewlett Packard Enterprise. (Foto: SNA Displays)
Das Immersive Theater bildet den hauseigenen LED-Kinosaal von Hewlett Packard Enterprise. (Foto: SNA Displays)

Hewlett Packard Enterprise entstand aus der Teilung des ursprünglichen HP-Konzerns im Jahr 2015. Während unter HP Inc. das Computer- und Druckerbusiness weiterlief, wurde unter HPE das Angebot an Informationstechnologie gebündelt. Nun wurde der texanische Firmensitz nahe Houston mit mehreren LED-Sonderanfertigungen von SNA Displays ausgestattet. Das gesamte Projekt wurde vom Integrator ie Smart Systems betreut.

Der erste LED-Blickfang ist in der Empfangshalle zu sehen. Hier entschied man sich für das bei Lobby Signage ungewöhnliche Hochformat: Der 368 Quadratmeter große Screen ist circa 8,5 Meter hoch und knapp 4 Meter breit. Zum Einsatz kam das SNA-Produkt Bold Interior mit einem Pixelpitch von. Insgesamt verfügt der Screen über rund 5,5 Millionen Pixel.

Für die LED Wall in der Lobby wählte HPE das Hochformat. (Foto: SNA Displays)
Für die LED Wall in der Lobby wählte HPE das Hochformat. (Foto: SNA Displays)

Digitales Goldfischglas

Die Fishbowl ist eine immersive Installation mit zwei LED-Wänden und einem LED-Boden. Jede der drei Flächen ist etwa 1,5 mal 1,5 Meter groß und hat eine Auflösung von 900 x 1.440 Pixeln. Die Displays stammen ebenfalls aus der Bold-Interior-Produktlinie von SNA Displays, wieder kam ein Pixelpitch von 2,5 Millimetern zum Einsatz. Die Fishbowl besteht aus insgesamt 3,9 Millionen Pixeln.

Das Immersive Theater bildet den hauseigenen Kinosaal von HPE und besteht aus einem konkav gewölbten Brilliant Interior LED Videodisplay. Es hat einen Radius von rund 4,5 Metern und arbeitet mit einem 1,25-Millimeter-Pixelpitch. Mit einer Höhe von circa 2 Metern und einer Breite von rund 15 Metern sowie einer Auflösung von 1.800 mal 12.160 besteht die Videowand aus fast 22 Millionen Pixeln.

Ein konkav gewölbter LED-Screen bildet das Immersive Theater. (Foto: SNA Displays)
Ein konkav gewölbter LED-Screen bildet das Immersive Theater. (Foto: SNA Displays)

Hierfür wird der Content individuell auf den Raum abgestimmt, um ein immersives Erlebnis zu ermöglichen. Um dieses noch zu verstärken, integrierte ie Smart Systems ein 15,5-Kanal-Soundsystem.

An der Außenseite des Theaters befindet sich eine weitere, konvex gekrümmte LED-Videowand mit einem Radius von knapp 4 Metern, ebenfalls mit 1,25 Milimeter Pixelabstand.

Spielplatz für die Executive-Ebene

Als Briefing Room für Führungskräfte ist der Playground konzipiert. Er verfügt über einen 1,25-Millimeter-Screen, der insgesamt über 5,8 Millionen Pixel aufweist. Weitere interaktive Screens sowie Oculus-Systeme für Mixed-Reality-Anwendungen stehen bereit.

Für Executive Briefings steht das Display "Playground" bereit. (Foto: SNA Displays)
Für Executive Briefings steht das Display „Playground“ bereit. (Foto: SNA Displays)

„HPE hat eine Atmosphäre geschaffen, die Spitzentechnologie vermittelt, aber auf eine Art und Weise, die sich wirklich gut in die Architektur einfügt“, sagt Jason Helton, Executive Vice President bei SNA Displays. „Gut integrierte Digital Signage-Screens funktionieren, wenn sich die Elemente natürlich anfühlen und nicht aufdringlich wirken. Das ist der Schlüssel zur Einbindung von LED-Technologie in ein markenförderndes Erlebnis, und dieses Projekt ist ein perfektes Beispiel dafür.“

Mehr LED auf dem HPE-Campus

Die LED-Wall in der Lobby wurde vom AV-Integrator Digital Dreams installiert, während die LED-Screens Playround, Immersive Theater und Fishbowl von Ion Visual Solutions montiert wurden.

Im Laufe des Jahres wird SNA Displays mit seinen Partnern weitere großformatige LED-Installationen auf dem HPE-Campus durchführen.

Mixed Reality: Dschungelfieber mit Displays