DooH

Goldbach macht Monitorwerbung programmatisch

Screens von Monitorwerbung werden an das programmatische Außenwerbe-Netzwerk von Goldbach Austria angebunden.
Das neue Team für monitorwerbung (von links): Florian Moritz, Goldbach, Alexander Leitner, Goldbach, Sebastian Lanner, monitorwerbung, Josef Maier, monitorwerbung, Philipp Hengl, Goldbach, und Ralf Schalkhammer Goldbach (Foto: Sebastian Philipp/Goldbach)
Das neue Team für monitorwerbung (von links): Florian Moritz, Goldbach, Alexander Leitner, Goldbach, Sebastian Lanner, monitorwerbung, Josef Maier, monitorwerbung, Philipp Hengl, Goldbach, und Ralf Schalkhammer Goldbach (Foto: Sebastian Philipp/Goldbach)

Goldbach übernimmt programmatische Vermarktung der Digital-out-of-Home-Screens von monitorwerbung. 600 österreichweite Screens von monitorwerbung werden exklusiv programmatisch durch Goldbach Austria vermarktet. Die Implementierung erfolgt schrittweise, gestartet wird ab sofort mit 162 Standorten. Die digitalen Werbeflächen sind an frequentierten Straßen, an Plätzen mit hohem Fußgängeraufkommen oder in Wartebereichen mit höherer Verweildauer und Aufmerksamkeitsspanne von Tankstellen, Supermärkten und Krankenhäusern platziert. Die Screens liegen schwerpunktmäßig in Süd- und Westösterreich, wie etwa der Salzburger Getreidegasse, sind aber auch an prominenten Orten im Osten, wie zum Beispiel im Wiener Prater zu finden.

DooH: Screens am Wiener Prater

Durch die Erweiterung des programmatischen DooH-Angebots um die Screens von monitorwerbung kann zusätzlich zum Channel «Station» (Standorte an Bahnhöfen) nun auch in den Channels „Roadside“ und „City“ österreichweit programmatisch buchbares Inventar in der Außenwerbung angeboten werden. Geplant ist darüber hinaus eine Ausweitung der Kooperation auf programmatisch buchbare Screens im Bereich Shopping und Hospitality.

Mit knapp 22,5 Mio. Bruttokontakten in 2 Wochen erweitern die bereits jetzt neu angebundenen Standorte des monitorwerbung-Portfolios Österreichs größtes programmatisches DooH-Netzwerk, das über die 15 wesentlichsten DSPs buchbar ist, vom Start weg signifikant. Insgesamt können nun über den Goldbach Programmatic Channel 82,7 Mio. Bruttokontakte in zwei Wochen automatisiert erreicht und bei Bedarf auch direkt mit mobilen Kampagnen verlängert werden.

DooH: Monitorwerbung bietet exklusives Österreich-Netzwerk

Werbekunden steht ein detailliertes Reporting über die gesamte Laufzeit der Kampagne, sowie Optimierungsmöglichkeiten in Echtzeit zur Verfügung.

„Seit zehn Jahren schätzen unsere Kunden die Vorteile der digitalen Out-of-Home-Werbung. Kein Wunder, denn Bewegtbildwerbung an frequentierten Orten erregt Aufmerksamkeit, ist zielgruppenorientiert, flexibel, innovativ und kosteneffizient. Wir freuen uns, dass unsere Screens nun auch an das DooH-Netzwerk von Goldbach Austria angebunden sind und somit auch über programmatische Buchungsplattformen angesteuert werden können. Die programmatische Ausspielung, die sukzessive auf alle Screens ausgeweitet werden wird, hebt die Möglichkeiten der flexiblen Werbung auf ein neues Level“, kommentiert monitorwerbung-Geschäftsführer Josef Maier.

Josef Almer, Geschäftsführer von Screenvermarkter Goldbach Austria, ergänzt: „Programmatic Advertising ist auch im Außenwerbebereich die zeitgemäße Werbeform, um datenbasierte Echtzeitkampagnen zu ermöglichen. Daher setzen wir auf den zügigen österreichweiten Ausbau unseres Programmatic DooH-Netzwerks. Wir freuen uns sehr, dass wir mit monitorwerbung einen der relevantesten Player am Markt als Partner gewinnen konnten.“

DooH: Monitorwerbung überschreitet die 700-Screen-Marke