Connection Capital

Brompton bekommt 5 Millionen Pfund

Mit einer Finanzspritze von 5,1 Millionen Pfund beteiligt sich das Unternehmen Connection Capital am LED-Processing-Spezialisten Brompton Technology. Nun plant das Unternehmen zu wachsen.
Connection Capital investiert in Brompton Technology. (Bild: Brompton Technology)
Connection Capital investiert in Brompton Technology. (Bild: Brompton Technology)

Brompton Technology, Anbieter von Processing-Lösungen für LED-Videowände, hat sich eine Wachstumskapitalinvestition von Connection Capital gesichert: Die Investition beträgt 5,1 Millionen Britische Pfund. Gleichzeitig erhält Connection Capital eine Minderheitsbeteiligung an Brompton.

Richard Mead, CEO von Brompton Technology, kommentiert: „Wir verzeichnen ein beispielloses Wachstum der Nachfrage nach unseren hochmodernen, robusten, tour- und virtuell-produktionsfähigen LED-Videobearbeitungsprodukten in unseren Kernbranchen sowie ein großes Potenzial für die Anwendung unserer Technologie in neuen Märkten. Während unser Fokus auf Qualität und unser Engagement für den Kundenservice unverändert bleiben, gibt uns die Investition von Connection Capital die Möglichkeit, schnell zu expandieren, um die Nachfrage zu befriedigen und die neuen Möglichkeiten, die sich uns bieten, zu nutzen.“

Neil Gaydon in den Vorstand

„Brompton Technology ist ein hervorragendes Beispiel für ein erfolgreiches Unternehmen, das sich während der Pandemie fast über Nacht auf die virtuelle Produktion für Film und Fernsehen umgestellt hat und nun noch stärker als zuvor hervorgeht“, kommentiert Miles Otway, Partner bei Connection Capital. „Mit seiner branchenführenden Technologie, seinen diversifizierten Einnahmeströmen, seinem talentierten Managementteam und der steigenden Nachfrage nach seinen Produkten hat Brompton Technology eine sehr überzeugende Wachstumsgeschichte, die unsere Kunden, die Privatanleger sind, sehr angesprochen hat.“

Mixed Reality: Clueso und Elif auf dem LED-Mond

Neben der Investition von Connection Capital wird auch Neil Gaydon, ein erfahrener Non-Executive Chairman, dem Vorstand von Brompton beitreten. Neil Gaydon kann auf eine lange Bilanz beim Wachstum von Technologieunternehmen zurückblicken, unter anderem als CEO von Pace von 2006 bis 2011. In dieser Zeit wurde Pace zum weltweit größten Anbieter digitaler TV-Technologien für die Pay-TV-Industrie.

Richard Mead resümiert: „Wir sind in der glücklichen Lage, in einem schnell wachsenden Markt eine führende Position einzunehmen. Diese Investition wird es uns ermöglichen, Wachstumschancen zu nutzen und immer mehr Menschen auf der ganzen Welt herausragende visuelle Erlebnisse zu bieten. Wir freuen uns darauf, mit der Unterstützung von Connection Capital eine neue Phase unserer Reise zu beginnen.“

Da die Investition schon seit einiger Zeit feststand, plante Brompton bereits mit dem Geld: Das Unternehmen kündigte an, in den nächsten Monaten weitere Mitarbeiter einzustellen und neue Produkte auf den Markt zu bringen.

LED-Technologie: „Die Leute nutzen LED-Wände anders als früher“