Online-Kongress

"Haus der IT-Geschichte" wird abgesagt

Es sei in diesem Jahr nicht gelungen, die Branche zu mobilisieren: Das Unternehmen Scholderer verkündete die Absage des ITSM-Horizon-Kongresses und des virtuellen IT-Museums "Haus der IT-Geschichte".
ITSM-Horizon-Konress und IT-Museum wurden für dieses Jahr abgesagt. (Foto: Scholderer GmbH)
ITSM-Horizon-Konress und IT-Museum wurden für dieses Jahr abgesagt. (Foto: Scholderer GmbH)

Der seit 2020 abgehaltene virtuelle Kongress ITSM Horizon wird dieses Jahr aufgrund fehlender Anmeldungen nicht stattfinden. Das verkündete der Veranstalter Scholderer. Auch die Zahl der Aussteller und Sponsoren habe im Vergleich zu den Vorjahren nachgelassen. Der Kongress sei somit wirtschaftlich nicht tragbar, sagt Dirk Kastner, stellvertretender Geschäftsführer von Scholderer. Auch das geplante IT-Museums „Haus der IT-Geschichte“, das invidis im Juni ankündigte, fällt aus.

Dirk Kastner begründet die fehlende Nachfrage mit den steigenden Belastungen durch die hohe Inflation und die Diskussion um eine stabile Energieversorgung. Geschäftsführer und Ideengeber Robert Scholderer fügt hinzu: „Ich glaube weiterhin an unsere virtuellen Formate, aber es ist uns in diesem Jahr einfach nicht gelungen, die Branche zu mobilisieren.“