Shanghai Metro

DooH-Ausbau für 11 Mio. Kontakte

JC Decaux betreibt nun das gesamte OoH-Werbenetz in allen Metrolinien von Shanghai: Der bestehende Vertrag wurde um 15 Jahre verlängert sowie um neue Flächen und Metrolinien erweitert.
Werbeflächen von JT Decaux in der Shangai Metro (Foto: JCDecaux)
Werbeflächen von JT Decaux in der Shangai Metro (Foto: JCDecaux)

JC Decaux SA erhält erneut den Zuschlag für die Vermarktung der Werbeflächen in der Shanghai Metro: Der 15-Jahres-Vertrag sieht eine Verlängerung und Erweiterung des Werbenetzes für die Linien 1 bis 13 vor. Dazu kommen außerdem die neuen Linien 14 bis 18. Der Vertrag wird vom Joint Venture ST Decaux verwaltet, das zu 60 Prozent in der Hand von JC Decaux und zu 40 Prozent in der Hand von Shanghai Shentong Assets Management liegt.

Der alte Vertrag, der 2013 geschlossen wurde, lief Ende 2021 aus.

11 Millionen Kontakte pro Tag

Der neue Vertrag umfasst alle Linien der Shanghai Metro mit mehr als 12.000 Backlit-Panels auf Bahnsteigen und in Gängen sowie rund 500 digitalen Displays, unter anderem in Zügen. Ausgenommen sind TV-Werbung in Zügen und auf Bahnsteigen sowie 200 LCD-Bildschirme. Die Shanghai Metro verfügt derzeit über 503 Stationen, die im Jahr 2021 von durchschnittlich 11 Millionen Fahrgästen pro Tag genutzt wurden. Der Metro-Betrieb erholt sich derzeit von den Lockdowns und hat soll am 22. Juli 2022 wieder 8,6 Millionen Fahrgäste pro Tag erreicht haben.

Shanghai will mehr DooH

ST Decaux will in den nächsten Jahren stark in digitale Werbung investieren – von langfristig buchbaren Kampagnen bis hin zur Digitalisierung von vorhandener Assets, um digitale Netzwerke in der Stadt Shanghai zu schaffen. Außerdem will das Joint Venture in Daten und Software investieren, um den programmatischen Verkauf anbieten zu können. Insgesamt betreibt JC Decaux in China Werbeflächen in 12 Städten und in 47 U-Bahnlinien – in Bahnen, Bussen, Flughäfen und Stadtmobiliar.