Adidas

Nur anschauen - nicht mitnehmen

Singapore | Die Zalora Group öffnete in Zusammenarbeit mit Adidas einen von einem Supermarkt inspirierten Pop-up-Store. Der Supermart by Zalora Store ist wie ein Supermarkt gestaltet – mit poppigen Farben und Instagram-tauglichen Ecken. Kunden können die Adidas-Artikel anprobieren; bestellt wird über einen Kiosk und geliefert wird in wenigen Stunden nach Hause.
Zalaro Adidas Popup in Singapore (Foto: invidis)
Zalaro Adidas Popup in Singapore (Foto: invidis)

Pop-up-Stores sind oft nicht einfach zu finden, so ging es uns auch als wir den Zalora-Adidas Pop-up in Singapore suchten. Im etwas in die Jahre gekommenen Einkaufszentrum Bugis Junction, versteckt zwischen Textil Im- und Export, präsentierten Zalora (Asiens Zalando) und Adidas einen bemerkenswerten Pop-up-Store im Supermarkt-Design. Die Gegend gilt als eines der coolsten Viertel des Stadtstaats – genau richtig für einen Popup Store.

Für zwei Wochen war der Pop-up-Store in Singapore geöffnet. Mehr als 90 Artikel von Adidas waren ausgestellt – von Schuhen über Bekleidung und Accessoires für Männer und Frauen bis hin zu einem exklusiven Sortiment. Das Shopping-Konzept ist einfach erklärt: Kunden scannen den QR-Code ihres Lieblingsartikels und legen ihn in den Warenkorb der Zalora-App. Die Bestellung wird dann direkt an die Haustür geliefert.

invidis unterwegs in Singapore (Grafik: invidis)
invidis unterwegs in Singapore (Grafik: invidis)

Zalora hatte sich außerdem mit drei lokalen Künstlern – Hoon Jialing, Eman Raharno Jeman und Tiffany Tan – zusammengetan, um exklusive Geschenkverpackungen zu gestalten. Eine Goodie, das es exklusiv nur für limitierte Zeit im Popup-Store gab.

Bemerkenswert war die Gestaltung des Popups – der konsequent einem Supermarkt nachgebaut wurde. Bestes Storytelling auf kleinstem Raum.