Samsung

The Wall für den Meetingraum

Samsungs neueste MicroLED-Generation ist jetzt auch als Komplettlösung für Remote Collaboration verfügbar: The Wall All-in-One kommt in Größen von 110 und 146 Zoll, mit Ausstattung zur sofortigen Inbetriebnahme.
Samsung The Wall ist erstmals als Komplettlösung verfügbar - für feste Installationen beispielsweise im Büro. (Foto: Samsung)
Samsung The Wall ist erstmals als Komplettlösung verfügbar – für feste Installationen beispielsweise im Büro. (Foto: Samsung)

Auf der ISE 2022 in Barcelona konnten Besucher das Samsung The Wall All-in-One bereits in live erleben. Nun ist die neue Lösung offiziell verfügbar: The Wall All-in-One ist eine komplette LED-Lösung in Standardgrößen mit Samsungs bekannter MicroLED-Technik – bisher nur als einzelne Module im Angebot. Laut Samsung eignet sich diese Lösung besonders für Meeting- oder Konferenzräume mit hohen visuellem Anspruch: Die LED-Wand ist in einer 146 Zoll Variante jeweils mit 2K- und 4K-Auflösung verfügbar. Eine 110-Zoll-Variante bietet Samsung mit 2K-Auflösung an. Die neue Komplettlösung ist mit Logitech-Cam-, Google-Duo und Cisco-Webex-Integrationen ausgestattet. Für virtuelle Meetings lassen sich bis zu vier Geräte anschließen.

Samsung The Wall All-in-One (Foto: Samsung)
Samsung The Wall All-in-One (Foto: Samsung)

Die Inbetriebnahme soll innerhalb von zwei bis drei Stunden erfolgen. Die einzelnen LED-Module fügen sich durch magnetische Klickverschlüsse aneinander. Die Kalibrierung erfolgt laut Samsung nach der Installation vollautomatisch. Die S-Box zur Steuerung der LED-Wand ist im Gehäuse untergebracht. Lautsprecher sind ebenfalls integriert.

ISE 2022: Samsung The Wall mit 0,63mm Pixelpitch