New Retail

Die virtuelle Umkleidekabine Zyler

"Virtual Try-On" – virtuelles Anprobieren soll jetzt mit der neuen Technologie Zyler von Anthropics realistischer werden. Shopper nehmen ein Selfie auf, geben ihre Körpermaße ein und können Outfits hunderter Marken anprobieren.
Zyler visualisiert den User anhand des Selfies und Körpermaßen. (Foto: Zyler/ Anthropics)
Zyler visualisiert den User anhand des Selfies und Körpermaßen. (Foto: Zyler/ Anthropics)

Die Softwareentwickler des britischen Unternehmens Anthropics stellen mit Zyler eine neue „Virtual Try-On“-Technologie vor. Das KI-basierte Tool passt Outfits auf Basis eines Selfies und Körpermaßen auf den User an – eine virtuelle Umkleidekabine. Zyler soll das für Kleidung von hunderten von Marken ermöglichen – von Freizeitkleidung bis hin zu Abend- und Hochzeitskleidern. Die Technologie bezieht laut Anthropics neben verschiedenen Maßen auch Gesichtszüge, Hautton, Körperform und Gesamtpassform ein, um den User mit Kleidung möglichst realitätsgetreu zu visualisieren.

Für die Retailer soll die Technologie wie ein Verkaufsassistent fungieren und den Kunden im Store Zeit ersparen. Zusätzliche Promotion erhalten sie, wenn Shopper ihre Styles auf Social Media teilen. Beim Onlineshopping hingegen könne man mit Zyler Retouren minimieren, so Anthropics. Mit der Technologie sollen sich verschiedene Try-On-Lösungen kreieren lassen: Anprobierdisplays, Katalog- und Produktstilentdeckung, Verkaufsassistenz und ein Schnellanprobe-Scanner sind mögliche Einsatzmöglichkeiten der Technologie.