OoH

Die - bewiesene - Magie der Außenwerbung

Mit der Plakatkampagne für den Freizeitpark Efteling stellten planus media und Wall Decaux nicht nur den Kunden zufrieden. Mittels einer repräsentativen Umfrage belegten sie auch den Erfolg der Außenwerbung.
OoH-Kampagne in Düsseldorf für den Freizeitpark Efteling (Foto: planus media)
OoH-Kampagne in Düsseldorf für den Freizeitpark Efteling (Foto: planus media)

Für den niederländischen Freizeitpark Efteling haben planus media und Wall Decaux im Juli dieses Jahres eine bundesweite Kampagne geschaltet. Das Ziel: die Awareness des Kunden zu steigern und zugleich potenzielle Besucher zu aktivieren Die Kampagne wurde auf insgesamt 5.762 Werbeflächen von Wall Decaux in 23 Städten gezeigt.

Efteling-Plakat in Köln (Foto: planus media)
Efteling-Plakat in Köln (Foto: planus media)

Eine aktuelle Auswertung des Marktforschungsinstitutes Trend Research auf Basis einer repräsentativen Umfrage – die Forscher erhielten 1.564 Antworten – belegt: Alle Erfolgsparameter der Kampagne in den Bereichen Bekanntheit, Recognition, Uplift und Aktivierung zeigen nach oben.

Bekanntheit

Mit der Kampagne wurde das Ziel, Efteling deutschlandweit bekannter zu machen, hervorragend unterstützt. In Köln und Düsseldorf – ein wesentliches Kerngebiet des Kunden – konnte der Freizeitpark mit dem Auftritt die gestützte Bekanntheit im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent steigern. Die ungestützte Bekanntheit erhöhte um mehr als zehn Prozent auf 23 Prozent nach oben. In NRW zählt Efteling inzwischen zu den Top 5 der bekanntesten Freizeitparks.

Recognition

Die Kreation wurde regional und national sehr gut wahrgenommen. Nahezu jeder Dritte erinnert sich an die Kreation. Die Werte im gesamten Kerngebiet NRW mit 27 Prozent Werbeerinnerung sind dabei in etwa gleichauf mit allen anderen Bundesländern – hier beträgt der Wert 30 Prozent. Ausschläge nach oben gibt es bei der Kernzielgruppe der Freizeitpark-Interessierten: 35 Prozent in Köln und Düsseldorf, 36 Prozent in allen anderen Bundesländern außerhalb von NRW. Auch in der Gruppe der 18- bis 29-Jährigen erinnern sich mit 40 Prozent viele an das Plakatmotiv.

Uplift

Die Reichweitenstärke von OoH unterstützte der Bekanntheitsaufbau von Efteling maßgeblich: 70 Prozent der Befragten haben keine Werbung für Efteling in anderen Medien als dem Plakat wahrgenommen. Im Hinblick auf das Motiv heben die Befragten besonders hervor, dass es leicht verständlich und glaubwürdig sei sowie zu Efteling passe.

Aktivierung

Rund jeder dritte Freizeitpark-Interessierte gibt an, Efteling noch dieses Jahr besuchen zu wollen. Die Werte schwanken je nach Region zwischen 32 Prozent  –alle Bundesländer außerhalb von NRW – und 36 Prozent in Köln/Düsseldorf. 35 Prozent der Freizeitpark-Interessierten in NRW und 43 Prozent in Rest-Deutschland haben sich durch das Plakatmotiv anregen lassen, im Internet nach weiteren Infos zu Efteling zu suchen.

Zusätzlich ergibt sich ein Multiplikator-Effekt: Etwa jeder Dritte spricht mit Freunden und Familie über den Freizeitpark.

Gegenwärtig, aber nicht aufdringlich

Für Axel Wiehler, Geschäftsführer von planus media, dokumentiert der Case den Leistungsbeitrag der Außenwerbung: „Es ist das Medium Nummer eins, um schnell Bekanntheit aufzubauen und Menschen zu aktivieren.“ Dadurch, dass es allgegenwärtig, aber nicht aufdringlich sei, punkte das Medium bei Werbungtreibenden genauso wie bei den Verbrauchern.

Neue FAW-Studie: So wirkt Außenwerbung

Alexander Mierzwa, Marketing Manager für den deutschen Markt bei Efteling, erläutert: „Durch unseren ersten bundesweiten OoH-Einsatz im Sommer 2022 haben wir eine tolle Steigerung der Markenbekanntheit von Efteling in ganz Deutschland erreicht. Ein wichtiges Ziel für Hollands größten Freizeitpark, der mit seinen zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten auch Gäste zum Kurzurlaub willkommen heißt. Dank der tollen Zusammenarbeit mit planus media und Wall Decaux konnten wir die relevante Sommerzeit perfekt nutzen, um mit unserer märchenhaften Botschaft auf Efteling aufmerksam zu machen.“