Objekterkennung

Interactive Scape nutzt Sensoren von Advanced Silicon

In seinen Multitouch-Screens mit Objekterkennung ersetzt Interactive Scape jetzt alle 3M-Komponenten. Neuer Partner ist der Schweizer Hersteller Advanced Silicon.
Die digitalen Tische von Interactive Scape interagieren mit Objekten und Smartphones. (Foto: Interactive Scape)
Die digitalen Tische von Interactive Scape interagieren mit Objekten und Smartphones. (Foto: Interactive Scape)

Interactive Scape hat jetzt mit Advanced Silicon einen neuen Partner: Mit den Touch-Sensoren und Touch-Controllern des Schweizer Herstellers wird Interactive Scape zukünftig alle 3M-Komponenten in seinen Multitouch-Displays ersetzen. Dadurch muss das Berliner Unternehmen nicht mehr mit Restbeständen arbeiten und ist nach eigenen Angaben langfristig lieferfähig.

Sensoren und Controller von Advanced Silicon sind jetzt in den Scape-Tangible-Displays von Interactive Scape verbaut. (Foto: Advanced Silicon)
Sensoren und Controller von Advanced Silicon sind jetzt in den Scape-Tangible-Displays von Interactive Scape verbaut. (Foto: Advanced Silicon)

„Wir sind sehr froh, einen zuverlässigen Partner gefunden zu haben, mit dem wir unser Hardware-Geschäft weiter skalieren können“, sagt Hauke Helmer, CEO und Gründer von Interactive Scape. Die Silber-Nanodraht-Sensortechnologie von Advanced Silicon soll außerdem die Lichtdurchlässigkeit der Displays verbessern und den Moiré-Effekt eliminieren. „Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Technologie einen entscheidenden Vorteil darstellt und sich als De-facto-Lösung für zukünftige Mensch-Maschine-Interfaces durchsetzen wird“, sagt Hussein Ballan, CEO und Gründer von Advanced Silicon.

Das Scape-X-Tangible-Display mit Objekterkennung (Foto: Interactive Scape)
Das Scape-X-Tangible-Display mit Objekterkennung (Foto: Interactive Scape)

Interactive Scape ist für seine Multitouch-Displays mit Objekterkennung bekannt. Die digitalen Tische des Unternehmens sind die ersten, die auch mit Smartphones interagieren können. Scape X Mobile nennt sich dieses Feature, das die Berliner zum ersten Mal auf der ISE 2022 vorführten (invidis-Showcase). Mit Advanced Silicon forschen und arbeiten sie auch in Zukunft weiter: Die digitalen Tische sollen noch mehr Funktionen bekommen. Was als nächstes kommt, gibt das Unternehmen noch nicht bekannt.

Die neue Sensortechnologie ist bereits in den Scape-Tangible-Displays mit 55 Zoll integriert. Die 65-Zoll-Version soll Anfang 2023 auf den Markt kommen.