Retail Media

DooH-Großauftrag über 5.000 Screens

Der US-amerikanische Out-of-Home Netzwerkanbieter Starlite plant in den nächsten 36 Monaten einen nationalen Rollout von bis zu 5.000 DooH-Screens in Shopping Centern und Instore. Das neue Retail Media-Netzwerk des klassischen Außenwerbers setzt auf die schlüsselfertige DooH-Lösung von Creative Realities.
Starlite Media Retail-Media-Screen (Foto: Starlite Media)
Starlite Media Retail-Media-Screen (Foto: Starlite Media)

Starlite Media betreibt zur Zeit ein Retail-Media-Netzwerk von 10.000 Postern und 6.000 digitalen Touchpoints in den 20 wichtigsten Metropolregionen in den Vereinigten Staaten. Ende März vereinbarte Starlite Media eine Retail-Media-Partnerschaft mit dem Smart-City-Plattformanbieter Quantela und Investor Digital Alpha. Dieser wird in den kommenden 3 Jahren mehr als 50 Millonen USD zur Verfügung stellen, um bis zu 5.000 Retail-Media-Screens auszurollen.

Der Digital Signage-Integrator Creative Realities (invidis Ranking) wurde als Design-, Beschaffungs- und Installationsanbieter für die strategische Partnerschaft ausgewählt. Der Auftrag umfasst eine Ramp-up Phase im Wert von 2 Mio. USD sowie einen Rahmenvertrag von etwa 50 Mio. USD. CRI verfügt über eine moderne Digital Signage-Plattform und eine eigene Adserving-Lösung.

invidis Kommentar

Retail Media zieht immer mehr Investoren an, die über die finanziellen Ressourcen verfügen, große DooH-Netzwerke in kurzer Zeit auszurollen. Im Gegensatz zu DooH-Netzwerkbetreibern sind Investoren offen für externe Betreibermodelle, die von Planung über Roll-out bis zum Betrieb alles übernehmen. Die DooH-Netzwerkbetreiber können sich so auf Mediasales fokussieren.