Anzeige
Green Tech Festival 2023

Ströer zeigt, wie grün DooH ist

DooH als nachhaltigstes Werbemedium: Ströer will auf dem Greentech Festival demonstrieren, was DooH für die Städte tun kann. Und wie das Medium zu einer nachhaltigen Werbezukunft gehört.
Ströers Auftritt auf dem vergangenen Greentech Festival (Foto: Ströer)
Ströers Auftritt auf dem vergangenen Greentech Festival (Foto: Ströer)

Parallel zur Infocomm in Orlando findet vom 14. bis 16. Juni in Berlin wieder das Greentech Festival statt. Außenwerber Ströer unterstützt das Event seit der Gründung 2019 und ist auch dieses Jahr wieder vor Ort. An seinem Stand will Ströer nachhaltige OoH-Infrastrukturlösungen vorstellen. Der Auftritt zeigt erneut, wie sehr Ströer bemüht ist, Out-of-Home und speziell DooH als nachhaltigstes Werbemedium zu positionieren.

Neben Panel-Diskussionen am eigenen Stand wird Richard Offermann, SVP Direct Client Sales bei Ströer Media Solutions, auf der Mainstage des Festivals sprechen. Gemeinsam mit Vertretern von Meta, OMG Momentum und Rewe diskutiert er über Sustainable Marketing im Talk „Time to talk about the real costs of advertising“ („Zeit, um über die wahren Kosten von Werbung zu sprechen“).

Ströer will sich dafür einsetzen, dass die gesamte Medienbranche ökologische Verantwortung übernimmt. Das sei auch im Sinne der Werbetreibenden, wie CEO Alexander Stotz beobachtet: „Kommunikationsverantwortliche achten bei der Bewertung ihrer Kampagnenziele nicht nur auf die klassischen Leistungsparameter wie Reichweite, Zielgruppe etc., sondern auch auf einen niedrigeren Carbon Footprint der Kampagne als bisher.“

Nachhaltigkeits-Rating: MSCI stuft Ströer hoch

Ströer selbst will sich insbesondere mit dem Ausbau des digitalen Portfolios zu einem der nachhaltigsten nationalen Medienvermarkter entwickeln. Der DooH-Ausbau ist Teil seiner Nachhaltigkeitsstrategie, wie Ströer immer wieder betont. Ziel des Unternehmens ist es, bis 2025 klimaneutral zu sein. Eine weitere von Ströers Strategien ist die Konstruktion von begrünten Wartehallen. Die komplette Agenda hat der Außenwerber in seinem vierten Nachhaltigkeitsbericht festgehalten.

Programm am Ströer-Stand

  • Panel „Sustainable Development Goals – Zukunft oder Gegenwart?“ mit Hermann Meyersick von Ströer, Alexander Stotz von Ströer, Beigeordnete des Deutschen Städtetags Christine Wilcken und Nils Detje von Mann+Hummel
  • Panel „Anforderungen an nachhaltige Kommunikation in der Mediabranche“ mit Stephanie Helen Scheller der Omnicom Media Group Germany, Catharina Enderlein von Ströer und Laura Baumeister von Ströer
  • Panel „Green Voice Talks“ mit Catharina Enderlein und Alexander Stotz von Ströer
  • Ballettaufführung mit Iana Salenko und weiteren ukrainische Solisten des Staatsballett Berlins am Donnerstag, den 15.06.2023, um 13:15 Uhr