Anzeige
Samsung

Just Another Trick with The Wall

Barcelona | Von Vogelschwarm-Analysen zu CEO-Ansprachen: Samsungs The Wall kann nicht nur imposant. Das demonstrierte der Hersteller auf der ISE 2024.
Control Room mit The Wall (Foto: invidis)
Control Room mit The Wall (Foto: invidis)

Wogende Wellen, triumphale Tempel: Natürlich war The Wall bei Samsung präsent, als große Installation, um auf sich aufmerksam zu machen (hier geht es zum invidis-Bericht).

Doch die große Neuheit beim 2028 eingeführten Premiumprodukt gab es diesmal nicht. Doch demonstrierte Samsung in einigen gut gestalteten Cases, welche Applikationen möglich sind und wo die Potenziale für die MicroLED liegen.

Kontrollräume und mehr

Für ein Command-and-Control-Szenario gab es eine große The-Wall-Installation mit 8K in der Breite und 4K in der Breite. Zum Einsatz kam dabei die IWC-Reihe mit 0,84 Millimetern Pixelpitch. Diese hat für derartige Anwendungen einen möglichen Kurvenradius von 20 Metern, zudem ist eine Eyesafer-Technologie verbaut.

Kontrollraumanwendungen sind immer noch Thema – und nicht nur im klassischen Sinn, wie Amit Chatterjee, Manager Presales Solutions bei Samsung. Er sieht vielfältige Einsatzmöglichkeiten, auch in der Medizin und für Bildungseinrichtungen. Kürzlich schloss Samsung ein Projekt mit einer Universität ab, die mit The Wall Einzelbewegungen in großen Vogelschwärmen analysieren.

Control Room mit The Wall (Foto: invidis)
Control Room mit The Wall (Foto: invidis)

Auch für Design-Rooms im Automotive-Bereich sind die niedrigen Pixelpitches beliebt, wie Anwendungen bei Lucid und Hyundai belegen.

The Wall für Automotive-Design (Foto: invidis)
The Wall für Automotive-Design (Foto: invidis)

Virtual Production für Corporate

Ein weiterer Use-Case wurde mit der IVC-Serie dargestellt, die Ende vergangenen Jahres auf den Markt kam. Hier handelte es sich um ein Virtual-Production-Setup, allerdings mit Equipment von Partnern realisiert, die zum Beispiel per Tracking die Kamera die Bewegung von Menschen mitmachen lässt. auch hier sieht Amit Chatterjee Potenzial außerhalb des klassischen Filmstudios: Immer mehr Unternehmen richten sich Produktionsstudios ein, um zum Beispiel den CEO in einer Liveschalte kommunizieren zu lassen.

Virtual Production mit The Wall (Foto: invidis)
Virtual Production mit The Wall (Foto: invidis)

Für den Corpoate-Bereich zeigte Samsung zudem die Kombination von zwei The Wall AIO 4K zu einem 32:9-Display mit 8K-Auflösung – eine Lösung, die hochwertige Konferenzlösungen ermöglicht und auch auf invidisxworld vorgestellt wurde.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Somit veranschaulichte Samsung, dass für The Wall zahlreiche Anwendungen zwischen „All-in-One“ und „Gigantisch“ möglich sind. Dass gerade für Europa The Wall ein wichtiges Produkt ist, zeigt außerdem der Stellenwert der europäischen Fertigung, die invidis jüngst besuchen konnte.

Samsung The Wall: Hightech Made in Europa

Anzeige