EuroCIS 2013

Retail-News von Rowius, SALT Solutions und Mettler Toledo

- Zum Messestart der EuroCIS in Düsseldorf stehen weitere Anbieter in den Startlöchern, um ihre Lösungen zu präsentieren. Multichannel ist inzwischen überall auf Kundenseite erwünscht – auch beim Startup Emmas Enkel, das einen Tag vor Messebeginn seine Expansion als Franchiser startet. Auch Open Source-Lösungen im Bereich Digital Signage ist ein Thema – und die Generierung von Impulskäufen über smarte Promotion-Lösungen. von Thomas Kletschke

Zugegeben: Emmas Enkel setzen keine Wage mit Screen ein - aber in Punkto Multi-Channel wird gerade die nächste Raketenstufe gezündet (Screenshot: invidis.de)

Zugegeben: Emmas Enkel setzen moderne keine Wage mit Screen ein – aber in Punkto Multi-Channel wird gerade die nächste Raketenstufe gezündet (Screenshot: invidis.de)

Wenn Emmas Enkel am heutigen Montag ihre Expansion hin zum Franchise-Unternehmen starten, sind diverse Lösungen gefragt, die ein Multichannel-Business erfordert. Bisher nur mit einem Laden in Düsseldorf sowie im Web präsent, reicht die viscom-2012-Nominierung „Retail Signage – Digital Signage Anwendungen im Handel“ nicht aus. Im März soll der zweite Laden folgen: in Essen. Neben dieser OXID eShop PoS-Lösung setzen die Enkel auch auf SALT Solutions (Stand auf der EuroCIS: Halle 09/ E04). Der Spezialist für IT-Lösungen im Handel hat die eigene Handelssoftware alexa speziell für den Lebensmittelhandel weiterentwickelt und unterstützt so das junge Unternehmen, das die Tugenden des stationären Tante-Emma-Ladens mit den modernen Annehmlichkeiten aus Online-Shop und Lieferservice verbindet.

Digital Signage und Open Source

Es muss nicht immer Kaviar sein – erst recht nicht, wenn die Marge so dicke nicht ist. Deshalb möchten Handelsunternehmen nicht nur auf sichere und zuverlässige Lösungen setzen, sondern sind durchaus kostenbewusst. Das weiß auch der Anbieter Rowius aus Kalbach bei Fulda. Der Dienstleister stellt seine wirtschaftliche Lösung für das Instoremarketing in den Filialen der Retailer in den Fokus: Digital Signage auf Open Source-PCs.  Über diese und weitere Lösungen informiert Rowius in Halle 09, am Stand G43.

Mit FLP hat Mettler Toledo eine neue webbasierte Software-Lösung im Köcher (Foto: Mettler Toledo)

Mit FLP hat Mettler Toledo eine neue webbasierte Software-Lösung im Köcher (Foto: Mettler Toledo)

Neue Signage-Software vom Wägespezialisten

Ebenfalls in Halle 09, an Stand E39 hat Mettler Toledo sein Zelt aufgeschlagen. Dort wird unter anderem die Digital Signage-Plattform Fresh Look Promoter (FLP) als Lösung für die unternehmensweite visuelle Verkaufsförderung gezeigt. Neben Kundendisplays von Waagen unterstützt die Anwendung eine Vielzahl von Endgeräten. Fresh Look Promoter ist eine webbasierte Software zur Erstellung, Verwaltung und Verteilung von professionellen Digital Signage-Inhalten. Die Plattform ermöglicht es, Text, Bilder und Videos zu verknüpfen und nach speziellen Kriterien zeitgesteuert und filialnetzweit zu verteilen. Einfache Bedienung und die Möglichkeit, schnell und aktuell Kampagnen für mehr Abverkäufe oder zur Markenstärkung umzusetzen, sind die Argumente des Herstellers.

Alle Inhalte wie Bilder, Texte und Playlisten sind bei Fresh Look Promoter auf einem zentralen Content Server hinterlegt. Zugriff und Steuerung erfolgen webbasiert von jedem PC aus über das Internet. Handelsketten können mit der ausgefeilten Zugriffsrechteverwaltung das Zusammenspiel von Marketing- und IT-Mitarbeitern sowie externen Akteuren wie der Werbeagentur perfektionieren und aufgabengenau definieren. Einmal erstellte Digital Signage-Playlisten lassen sich regional begrenzt oder differenziert nach Gerätegruppen ausliefern.

Die Inhalte – etwa für interaktive Inhalte für Kioskanwendungen am PoS – erstellen Marketingverantwortliche in einem leicht zu bedienenden grafischen Editor direkt im Fresh Look Promoter.

Verwandte Beiträge

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.