DooH Brancke UK

32 Mio. Pfund – Ocean Outdoor schluckt Forrest Media

- Der britische Media Owner Ocean Outdoor hat Forrest Media übernommen, einen der führenden Außenwerber in Schottland. von Thomas Kletschke

Roadside LED Screenv on Forrest Media in Glasgow (Foto: Ocean Outdoor)

Roadside LED Screen von Forrest Media in Glasgow (Foto: Ocean Outdoor)

Der britische Digital-out-of-Home-Markt bleibt weiter in Bewegung: Im ersten Quartal 2018 hatten der Finanzinvestor Ocelot Partners und das Ocean-Management den größten britischen Premium DooH-Anbieter Ocean Outdoor für 200 Millionen Britische Pfund übernommen, zum damaligen Zeitpunkt eine etwa 234 Millionen Euro schwere Akquisition.

Ocean Outdoor betreibt vor allem großflächige Roadside LED Screens, besitzt aber auch exklusive Rechte für die Premium-Einkaufszentren Westfield London und Westfield Stratford, die für mehr als 77 Millionen Shopper mit einer Kaufkraft von annähernd 2,1 Milliarden Pfund stehen.

Bei der Übernahme hatte der Media Owner kommuniziert, künftig auch durch Zukäufe
wachsen zu wollen. Jetzt dreht sich das Konsolidierungs-Karussel weiter: Ocean Outdoor kaufte einen ersten Wettbewerber, die in Schottland aktive Forrest Media, die ihr Medienportfolio in Glasgow und Edinburgh im Jahr 2017 nennenswert ausgebaut und weiter modernisiert hatte.

Über die Höhe der Zukaufsumme machte Ocean Outdoor keine Angaben. Britische Fachmedien wie „More About Advertising“ berichten, dass sich Ocean den Kauf von Forrest 32 Millionen GBP hat kosten lassen – umgerechnet entspricht dies aktuell einem Betrag von 28,04 Mio. Euro. Die Umsatzerlöse von Forrest Media lagen im Jahr 2017 demnach bei 8,4 Mio. GBP (derzeit etwa 7,36 Mio. EUR).

Durch die Präsenz von Ocean in London, Birmingham, Manchester, Leeds, Liverpool, Newcastle, Bristol und Nottingham und die Präsenz von Forrest Media in Glasgow und Edinburgh verfügt Ocean nun über eine stärkere Position im gesamten Vereinigten Königreich.

Im Werbeinventar von Ocean Outdoor sind auch die Piccadilly Lights. Der berühmte und ikonische Werbeplatz in London, der im Jahr 1908 erstmals mit Leuchtreklame ausgestattet wurde, ist seit Herbst 2017 wieder in Betrieb. Zuvor waren die bisherigen Werbeanlagen demontiert und durch einen 783 m² großen Screen ersetzt worden.

LED Roadside Screen von Forrest Media in Edinburgh (Foto: Ocean Outdoor)

LED Roadside Screen von Forrest Media in Edinburgh (Foto: Ocean Outdoor)

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.