CES 2019

LG bringt zusätzliche AI-Intelligenz ins Display

Die neuste Generation der LG Artificial Intelligence Chips THINQ AI und ALPHA 9 GEN 2 ermöglichen neue User Experiences im Consumer-Bereich und sicherlich bald auch bei Digital Signage.
LG bringt mehr AI-Power ins Display (Foto: LG)
LG bringt mehr AI-Power ins Display (Foto: LG)

Eines der Trendthemen auf der CES 2019 ist AI. Amazon meldet eine installierte Basis von 100 Millionen Alexa-Geräten, Samsung plant 22 Milliarden Dollar bis 2020 in AI und die eigene Digital-Assistenten-Plattform Bixby zu investieren. Es bedarf keiner Glaskugel das auch vier Wochen später in Amsterdam AI-Technologie die Schlagzeilen dominieren wird. Die Möglichkeiten AI auch im professionellen Umfeld einzusetzen sind zu verlockend.

Amazon Alexa und Google Assistant sind jetzt Standard bei LG (Foto: LG)
Amazon Alexa und Google Assistant sind jetzt Standard bei LG (Foto: LG)

Wir sehen drei Themenblöcke bei denen AI spürbaren Mehrwert für Digital Signage liefern wird:

Interaktion mit Konsumenten (B2C)

  • Die Use-cases sind bereits im Homebereich etabliert: Voice Control via Google Assistant, Amazon Alexa, Microsoft Cortona sowie die beiden proprietären Apple Siri und Samsung Blixy. Verbraucher können per Sprachbefehl mit Digital Signage-Screens im öffentlichen Raum alleine per Stimme interagieren. Für Wayguiding und Transaktionsterminals (Tickets, Vending) wird die zusätzlich auch noch vandalismussichere Technologie schon bald zum Digital Signage-Standard zählen. Samsung und LG haben es bereits auf ihren SoC-Plattformen im Consumerbereich integriert. Auf der ISE 2019 wird es sicherlich die ersten Produktankündigungen geben.

Installations und Bildqualitätsoptimierung (B2B)

  • AI-basierte B2B-Anwendungen werden primär den Integratoren und Netzwerkbetreibern das Leben vereinfachen. Optimierte Bildqualität, an wechselnde Lichtsituationen angepasste Hintergrundbeleuchtung und hoffentlich bald auch die automatische Kalibrierung sind offensichtliche AI-Cases. Auch die Installation und der Service könnte durch AI stark vereinfacht werden. Die IP-Adresse, Auswahl von Signalquellen oder der Healthstatus könnten per Voicecontrol gesteuert werden.

Daten & Analytics (B2B)

  • Daten-basiertes Digital Signage soll den bestmöglichen Kontext in realtime für die Zielgruppe erstellen. Ohne AI wären die meisten Analytics Anwendungen heute schon nicht möglich. Das ultimative Ziel bleibt die Predictive Analytics – also zu wissen, was der Kunde wünscht bevor er den Store betritt.

Auf der DSS ISE 2019 am 6. Februar werden invidis und weltweite Experten die Rolle von AI in Digital Signage ausführlich diskutieren. Jetzt Tickets sichern.

CES 2019: Samsung Start-ups präsentieren neue AI-Lösungen