DSS ISE 2020 Keynote

Was den Digital Signage Markt 2020 antreibt - Teil 2

Amsterdam | Ausblicke in die Zukunft von Digital Signage auf dem Digital Signage Summit ISE 2020. Teil 2 zur steigenden Zahl an Zusammenschlüssen und Digital Experience Plattformen.
DSS ISE 2020 Keynote
invidis consulting präsentiert auf dem DSS seine brandneue Keynote mit aktuellen Marktanalysen, Marktzahlen und Ausblicke in die Zukunft von Digital Signage (Foto: invidis)

Direkt neben dem RAI im Okura Hotel gehen die invidis Experten Florian Rotberg und Stefan Schieker auf dem Digital Signage Summit ISE 2020 mit Markt Vordenkern und erfahrenen Digital Signage Marktteilnehmern auf die Herausforderung für die Signage Branche ein…Teil 2

Ein Trend der sich abzeichnet – und den invidis.de schon bei der täglichen Redaktionsarbeit an der Anzahl der Pressemitteilungen dazu bemerkt – sind Zusammenschlüsse und Partnerschaften in der Digital Signage und DooH-Branche in EMEA. Einer der bedeutendsten Zusammenschlüsse war dabei der Merge von zwei der weltgrößten Integratoren, AVI-SPL und Whitlock, Anfang des Monats. Die Nummer Zwei und Drei ihrer Branche formen mit einem kombinierten Umsatz von 1,3 Mrd. Dollar nun den größten Workplace-Serviceprovider.

DSS ISE 2020 Keynote
Florian Rotberg auf der DSS-Keynote (Foto: invidis)

Merges und Akquisitionen: Marktkonsolidierung 2019

Das Unternehmensverdichtung funktionieren kann beweist auch der italienische Digital Signage-Anbieter M-Cube, vormals einer der größten Scala-Partner. „Nach fünf Akquisitionen in 14 Monaten hat sich M-Cube zum europäischen Top-Player entwickelt und bespielt mit Deutschland, Italien, Frankreich und dem UK die größten Märkte in Europa“ sagt Florian Rotberg in der Keynote.

Allerdings gibt es auch hier Veränderungen: Immer mehr Unternehmen wollen zum Gesamtanbieter werden, distanzieren sich von Partnerschaften und versuchen, direkten Kontakt zu ihren Kunden. Dabei spielt auch die steigende Komplexität der Plattformen eine Rolle: Integratoren haben teilweise Probleme, die Plattform-Lösungen richtig einzusetzen, während der Hersteller sich mit seinen eigenen Produkten selbstverständlich bestens auskennt und diese an Kündenwünsche optimal anpassen kann.

DSS ISE 2020 Keynote
Stefan Schieker auf der DSS-Keynote (Foto: invidis)

Digital Experience Plattformen: Von simpler Signage zu DXP

Digital Signage, stets im Wandel, hat schon einige Evolutionsschritte hinter sich, vom Digital Poster (DP) über Signage (DS) bis zu Experience-Platformen, erst für Digital Signage (DSXP), dann für alle digitalen Touchpoints (DXP). Die Technik dahinter entwickelte sich ebenfalls mit, erst von statisch zu dynamisch, dann weiter zu interaktiv – und schließlich zu adaptiv.

„Während die Entwicklung sehr linear wirkt, ist dieser letzte Entwicklungsschritt ein großer – gerade weil die Menge an Daten, die verarbeitet werden muss, so gewaltig ist“, erläutert Stefan Schieker. Auch ersetzten Datengesteuerte Kampagnen mehr und mehr Rich Media und programmatisch erstellte Medien rücken in den Vordergrund. „Die Industrie wandelt sich, vormalige Visual Solution-Anbieter werden zu Anbietern für adaptive Analtyic-Platformen“, so Stefan Schieker.

DSS ISE 2020 Keynote: Was den Digital Signage Markt 2020 antreibt – Teil 3

invidis DSS Europe 2020

Kaum ist der DSS zur ISE 2020 vorüber, steht bereits die nächste Veranstaltung in den Startlöchern. Vom 1. bis 2. Juli im Hilton Hotel am Flughafen in München. Mehr Informationen zum Programm von Europas führender Digital Signage Konferenz veröffentlichen wir im März. Erste Infos gibt es hier.