Anzeige
McDonalds

Auf der Suche nach dem besten Corona-Rezept (Update)

McDonalds Restaurants in Europa mussten wegen der Corona-Krise in den vergangenen Wochen meistens geschlossen bleiben. In einigen Ländern war ein Außer-Haus Verkauf zugelassen. In den Niederlanden testet der Systemgastronom nun neue Rezepte für die Wiedereröffnung. Die Bandbreite reicht von Aufklebern bis hin zu zusätzlichen digitalen Touchpoints. (mit Video)
Bodensticker - McDonalds NL testet neue Corona-Maßnahmen (Foto: McD NL)
Bodensticker – McDonalds NL testet neue Corona-Maßnahmen (Foto: McD NL)

McDonald’s Niederlande testet zurzeit neue Hygiene-Maßnahmen in einem Restaurant im niederländischen Arnheim, darunter Essenswagen und ausgewiesene Wartezonen zur Kundentrennung. „Das sind drastische Änderungen, aber wir hoffen, sie so vorzunehmen, dass die Kunden sie nicht allzu sehr bemerken“, sagte die niederländische Sprecherin von McDonald’s, Eunice Koekkoek, gegenüber Reuters.

McDonald’s hat bereits fast 50 Prozesse geändert, darunter Wellness-Checks, die Installation von Plexiglas-Schutzbarrieren, Social Distancing Bodenaufkleber, Blockierung von Digital Signage Kiosk Systemen und die Bereitstellung von Thermometern.

 

 

Die Maßnahmen werden nun im Alltag nach Wiedereröffnung auf Wirksamkeit getestet und der sich ständig verändernden Situation angepasst.

Corona-Virus: McDonalds wird zum Supermarkt