Anzeige
ISE 2021 Barcelona

Corona-Präventionspläne für ISE

Die Messegesellschaft Fira de Barcelona, Gastgeberin der ISE 2021, und das Krankenhaus Clínic de Barcelona haben ein Partnerschaftsabkommen für Präventionspläne gegen Covid-19 unterzeichnet. Ab September sollen neue Maßnahmen an den Veranstaltungsorten Montjuïc und Gran Via, wo auch die ISE 2021 im kommenden Februar stattfindet, greifen.
ISE 2021 Host Fira de Barcelona schließt eine Partnerschaft mit der Clínic de Barcelona, um seine Veranstaltungsorte auf kommende Messen, darunter die ISE im Februar, vorzubereiten (Foto: ISE/Fira de Barcelona)
ISE 2021 Host Fira de Barcelona schließt eine Partnerschaft mit der Clínic de Barcelona, um seine Veranstaltungsorte auf kommende Messen, darunter die ISE im Februar, vorzubereiten (Foto: ISE/Fira de Barcelona)

Gemeinsam mit verschiedenen Experten, spezialisierten Beratern und künftig auch der Clínic de Barcelona arbeitet der Messeveranstalter Fira de Barcelona an Corona-Plänen für den Messeherbst. Ab September sollen Veranstaltungen wie die VBBFW (Valmont Barcelona Bridal Fashion Week), BizBarcelona, Alimentaria, Foodtech, die Boat Show oder der Weltkongress Smart City Expo wieder stattfinden. Neue Präventionspläne gegen Covid-19 sollen Besucher und Aussteller an den Veranstaltungsorten Montjuïc und Gran Via in Barcelona bestmöglich schützen. Vom 2. bis 5. Februar 2021 soll im Gran Via auch erstmals die ISE stattfinden.

ISE 2021: Alle Fakten zum neuen ISE-Standort Barcelona

Das neue Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll umfasst unter anderem:

  • Raumaufteilung der Messefläche
  • Regulierung der Besucherströme und -zahlen
  • Gesundheitskontrollen
  • Desinfektion und Reinigung der Gemeinschaftsräume und -stände
  • Gesundheitsinformation
  • Spezifische Registrierungssysteme
  • Organisation der Verpflegungsdienste

Constantí Serrallonga, Geschäftsführer der Fira de Barcelona, kommentiert: „Unsere Priorität ist die Wiederaufnahme unserer Messetätigkeit im September, aber vor allem wollen wir dies mit strengen Sicherheitsmaßnahmen für alle Teilnehmer tun. Die Unterstützung einer angesehenen Institution wie der Clínic de Barcelona bietet uns die Garantie, dass wir diese Herausforderung unter den bestmöglichen Bedingungen bewältigen können“.

ISE 2021: MWC bleibt in Barcelona

Die Partnerschaft mit der Klinik sieht eine kontinuierliche Beratung durch die Gesundheitseinrichtung sowie die Überprüfung und Validierung des Entwurfs der Sicherheitsprotokolle, die Strukturierung der Kontrollanforderungen und Strategien zur Wiederaufnahme der Messeaktivitäten an den Veranstaltungsorten vor. Das Team für Präventivmedizin und Epidemiologie unter der Leitung von Dr. Antoni Trilla, der auch Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Barcelona und Mitglied des wissenschaftlichen Ausschusses Covid-19 ist, der die Regierung bei der Bewältigung der Gesundheitskrise berät, wird für die Durchführung dieser Aufgaben und die Ratifizierung der Ergebnisse verantwortlich sein.

ISE 2020: Mit neuem Logo nach Barcelona