Wimbledon auf Picadilly Lights

Großes Tennis auf großer Leinwand

Nach dem Ausbleiben der diesjährigen Tennis-Meisterschaften entschieden sich der All England Lawn Tennis Club (AELTC) und Ocean Outdoor für eine besondere Homage an den Sport. Vergangene Woche zeigte der Außenwerber auf den berühmten Picadilly Lights in London sowie in den beiden großen Londoner Einkaufszentren Szenen aus den besten Wimbledon-Finals aller Zeiten.
Das beste aus Wimbledon auf den Picadilly Lights (Foto: Ocean Outdoor)
Das beste aus Wimbledon auf den Picadilly Lights (Foto: Ocean Outdoor)

Es ist das erste Mal seit dem Zweiten Weltkrieg, dass das weltberühmte Wimbledon in diesem Jahr abgesagt wurde. Um diese Lücke zumindest ein wenig zu schließen haben sich der All England Lawn Tennis Club (AELTC) und Ocean Outdoor zusammengetan und brachten vergangene Woche Wimbledon auf LED. Am 11. und 12. Juli wurden zwei 30-minütige Dominierungen, die besten Wimbledon-Finals aller Zeiten der Damen und Herren, auf den ikonischen Picadilly Lights sowie auf Large-Format-Displays in den beiden Londoner Westfield-Einkaufszentren gezeigt.

„Wir freuen uns, Wimbledon durch die Zusammenarbeit mit Ocean Outdoor am Finalwochenende einem breiten Publikum zugänglich machen zu können. Wir hoffen, dass es allen gefällt, einige der größten Momente in der Geschichte von Wimbledon noch einmal zu erleben“, sagte Mick Desmond, kommerzieller Direktor des AELTC, vor der Ausstrahlung.

DooH: Die Mischung machts – Live-Content vervielfacht DooH-Engagement

Im vergangenen Jahr konnte Ocean mit Genehmigung der BBC, dem Übertragungspartner des AELTC in Großbritannien, täglich alle Höhepunkte und aktuellen Spielstände aus Wimbledon während des Turniers sowie das Damen- und Herren-Einzelfinale live übertragen. Die besondere Übertragung in diesem Jahr war allerdings das erste Mal in der 143-jährigen Geschichte des Turniers, dass Filmausschnitte oder Inhalte aus Wimbledon im Piccadilly Circus auf der Leinwand gezeigt wurden.