DMEXCO 2020

Die Media- und Marketingbranche trifft sich Zuhause

Die Fachmesse für digitales Marketing & Werbung findet dieses Jahr erstmals als rein virtuelles Event statt. Unter dem Titel DMEXCO @home findet die Messe am 23. und 24. September in der eigens dafür entwickelten Eventplattform statt. Das über 100 Video-Stunden fassende Programm thematisiert aktuelle und kommende Herausforderungen in den Bereichen Marketing, Media und Technologie. Im Bereich OoH steht der Programmatic-Trend im Mittelpunkt.
Die DMEXCO @home lädt die Marketing- und Werbebranche zur virtuellen Messe am 23. und 24, September (Foto: DMEXCO/Kölnmesse)
Die DMEXCO @home lädt die Marketing- und Werbebranche zur virtuellen Messe am 23. und 24, September (Foto: DMEXCO/Kölnmesse)

Die DMEXCO 2020, die ursprünglich als teils physische und teils virtuelle Veranstaltung geplant war, findet in diesem außergewöhnlichen Jahr zum ersten Mal als voll integriertes Digital-Event statt. Als DMEXCO @home lädt die Messe am 23. und 24. September anstatt nach Köln dazu ein, vom heimischen Sofa oder Büro aus die Highlights und Trends der Marketing- und Werbebranche zu erleben. Dazu wurde eine eigene digitale Event-Plattform gelauncht, die neben den digitalen Konferenzen auch umfassende Möglichkeiten für Networking bieten soll. Dafür wurden Audio-/Video-Räume in einem „Virtual Café” geschaffen, aber natürlich steht auch der Kontakt per Textchat offen.

In über 100 Stunden Programm beschäftigt sich die DMEXCO mit aktuellen und kommenden Herausforderungen in den Bereichen Marketing, Media und Technologie. Dazu geben mehr als 500 Entscheider und Meinungsführer Insights in moderierten Sessions. Zu den hochkarätigen Speakern zählen unter anderem Jeremy Connell-Waite (IBM iX), Sophia Velastegui (CTO AI Microsoft), Jolanta Baboulidis (Twitter) oder Thomas Ingenlath (CEO Polestar & Designchef Volvo).

Digital Signage Roundtable: Potential von virtuellen Messen

Aussteller präsentieren sich den Besuchern bei der DMEXCO @home auf dem interaktiven „Brand Showfloor” in eigenen Brand Showrooms. Darin können sie nicht nur sich und ihre Produkte im Detail vorstellen, sondern vor allem mit Kunden ins Geschäft kommen. Interessierte können sich beraten lassen und direkt mit den anderen Showroom-Besuchern austauschen. Auch große DooH-Namen wie WallDecaux, Adsquare oder VIOOH werden auf der Messe vertreten sein.

Das vollständige Programm der DMEXCO 2020 ist auf der Messewebseite verfügbar. Auch invidis wird in den nächsten Tagen über einige der Messe-Highlights aus den Bereichen DooH und Digital Signage berichten.