Anzeige
Wegen Corona

ISE 2021 auf Juni verschoben (Update)

Es war zu befürchten, jetzt die ernüchternde Bestätigung: Die nächste ISE, die Anfang Februar 2021 hätte stattfinden sollen, wird verschoben. ISE-Geschäftsführer Mike Blackman bestätigte heute, dass die weltgrößte Pro-AV und Digital Signage-Show, die nächstes Jahr in Barcelona debütiert, wohl erst im Juni stattfinden wird. Über das genaue Datum wird noch verhandelt. Grund ist die grasierende neue Corona-Welle. Monatliche virtuelle Events sollen die Zeit bis zur physischen Messe überbrücken.
Messehalle in Barcelona – hier wird ab 2021 die ISE stattfinden (Foto: Fira de Barcelona)
Messehalle in Barcelona – hier wird ab 2021 die ISE stattfinden (Foto: Fira de Barcelona)

Die nächste ISE, die vom 2. bis 5. Februar 2021 erstmals in Barcelona geplant war, wird auf voraussichtlich Anfang Juni 2021 verschoben. Grund ist die neue Corona-Welle, welche die Veranstalter vor verschiedene Herausforderungen stellt. Zum einen wird die Anreise von Ausstellern und Besuchern massiv erschwert, je nach Reisebeschränkungen und Vorgaben der Unternehmen.

invidis Kommentar zur ISE 2021: Verschoben – nicht aufgehoben

Zum anderen dürften sich Besucher trotz umfassender Sicherheits- und Gesundheitsvorkehrungen einfach nicht sicher fühlen, sondern lieber ruhigere Zeiten abwarten. Zuletzt ist noch offen, ob die spanische Regierung sogar weitere Beschränkungen zu Großveranstaltungen wie Messen einleitet, um die Verbreitung des COVID-19 Virus einzudämmen.

„Ausgehend von der aktuellen Situation planen wir zur Sicherheit unserer Aussteller, unserer Teilnehmer und der Bürger von Barcelona, einen späteren Termin festzulegen“, sagt ISE-Chef Mike Blackman. Der Umstieg auf ein rein digitales Event ist nicht geplant, aber bis zum neuen Datum sollen monatlich regelmäßige Online-Events veranstaltet werden, um der ISE-Gemeinschaft dennoch eine Plattform zu bieten. „Wir sprechen gerade mit unseren Partnern, um zu sehen, wie sie sich daran beteiligen können und um sicherzustellen, dass wir bis zur Messe ein gutes virtuelles Angebot liefern können“. Die beiden Joint-Venture Partner ISE und invidis werden monatlich ein Kurzformat von DSS The Show präsentieren. Mehr Details dazu in Kürze.

In der offiziellen Mitteilung schreibt die ISE: „Wir beobachten die Bedingungen in Europa seit Anfang dieses Jahres und haben in Ihrem Namen hart daran gearbeitet, Gesundheits- und Sicherheitsbelange mit der Notwendigkeit von Handel und F2F-Interaktion in Einklang zu bringen. Diese beiden Faktoren haben im Laufe des Kalenderjahres an Gewicht gewonnen, und obwohl wir uns zuversichtlich und hoffnungsvoll hinsichtlich der Durchführung dieser Messe im Februar gefühlt haben, sind wir zu dem Schluss gekommen, dass es für uns alle die beste Option ist, die Messeausgabe auf Juni 2021 zu verschieben“.

invidis Kommentar
Die Branche kann es natürlich kaum erwarten, wieder zusammenzukommen und von Angesicht zu Angesicht Geschäfte zu machen. Wir müssen uns jetzt eben etwas länger gedulden. Im Angesicht der Pandemie dürfte das allerdings das kleinere Übel sein. invidis freut sich auf Barcelona, dass nun im Juni etwas heißer werden dürfte, als im angedachten Februar.