Anzeige
OoH mit Mehrwert

Wall und Zalando verteilen Masken in Berlin

Unter dem Motto „Wearing is Caring” haben WallDecaux und Zalando in Berlin mehrere City-Lights mit Maskenspender aufgestellt. Nach Scannen eines QR-Codes können sich Passanten Einwegmasken ziehen. Bereits im September startete Zalando ein ähnliches Projekt mit Außenwerber Gewista in Wien. (mit Video)
Zalando und WallDecaux verteilen in Berlin eine Woche lang kostenlose Masken an City-Lights (Foto: WallDecaux)
Zalando und WallDecaux verteilen in Berlin eine Woche lang kostenlose Masken an City-Lights (Foto: WallDecaux)

„Maske auf“ ist das Gebot der Gebot der Stunde. Auch Zalando will in diesen Zeiten Solidarität zeigen und gleichzeitig für seine Plattform werben. Unter dem Motto „Wearing is Caring” hat der Online-Modehändler gemeinsam mit Außenwerber WallDecaux in Berlin Automaten an ausgewählten Berliner Haltestellen aufgestellt, die kostenlose Einwegmasken ausgeben. Dazu wurden an bestehenden City-Lights die Poster-Scheiben ausgetauscht und durch Maskenspender ersetzt. Die Aktion läuft noch bis zum 21. Dezember.

Via Scan des QR-Codes und kurzer Online-Bestätigung können sich Passanten in Berlin eine kostenlose Einwegmaske ziehen (Foto: WallDecaux)
Via Scan des QR-Codes und kurzer Online-Bestätigung können sich Passanten in Berlin eine kostenlose Einwegmaske ziehen (Foto: WallDecaux)
Zalando und WallDecaux Aktion in Berlin (Foto: WallDecaux)
Zalando und WallDecaux Aktion in Berlin (Foto: WallDecaux)

Sollten Passanten ihren Mund-Nasen-Schutz vergessen haben, erhalten sie an den fünf Standorten kurzfristig Ersatz. Durch einfaches Scannen eines QR-Codes und der anschließenden Online-Bestätigung wird die Einwegmaske ausgegeben. Die Automaten sind in den Haltestellen Agathe-Lasch-Platz, U-Bahnhof Nollendorfplatz, S-Bahnhof Hackescher Markt, Friedrich-List-Ufer und Invalidenpark integriert.

LinkedIn

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von LinkedIn.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Masken gehören jetzt zu unserem Alltag dazu – daran müssen wir uns alle gewöhnen. Gemeinsam mit Zalando freuen wir uns, dass wir mit dieser Aktion nochmal mehr Aufmerksamkeit für das Tragen eines Mundschutzes schaffen und die Fürsorge gegenüber Mitmenschen verstärkt in den Mittelpunkt rücken können”, erklärt Andreas Knorr, Marketing Director bei Wall. Die Idee ist dabei nicht neu: im September setzte Zalando das Projekt bereits mit dem österreichischen Außenwerber und JCDecaux-Tochterunternehmen Gewista in Wien um.

Wir finden: eine tolle Aktion. In einem Social Media-Posting bezeichnet WallDecaux die Lösung treffend als „Goodvertising“. Hier zeigen die Unternehmen, welche Mehrwerte Straßenmöbel kreativ kombiniert mit digitalen Anwendungen bieten können.

Gratis Gesichtsmasken: ‚Mask To Go‘-Automaten starten in Honkong