Experiment gelungen

Der Store wird zur Bühne

Die bekannten Retail-Architekten Dalziel & Pow entwarfen für den indischen Fashion-Retailer Pantaloons ein neues Store-Experience. Mit Hilfe von digitalen Elementen wurde ein Raum geschaffen, der gleichzeitig einladend und modern ist und trotzdem lokale Anspassungen zulässt. (mit Video)
Pantaloons neues Store-Design (Foto: Dalziel & Pow)
Pantaloons neues Store-Design (Foto: Dalziel & Pow)

Der Pantaloons Mutterkonzern Aditya Birla betreibt über 3.000 Fashion-Filialen auf dem Subkontinent, mehr als 300 davon unter dem Logo von Pantaloons. Das Image der im mittleren Preissegment angesiedelten Modemarke war zuletzt allerdings etwas in die Jahre gekommen. Die Londoner Retailarchitekten von Dalziel & Pow wurden im letzten Jahr beauftragt die Stores der Marke neu zu erfinden.

Da in Indien rund 700 unterschiedliche Ethnien leben und die wirtschaftliche Entwicklung und kulturelle Einflüsse sich ebenfalls teilweise sehr stark zwischen den Regionen unterscheiden, musste das Konzept flexibel sein. Heraus kam ein sehr digitales Store-Design mit WoW-Effekt am Eingang.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Stores sind als flexible Leinwand konzipiert und vermitteln ein ständiges Gefühl von Neuem, indem sie als Bühne für die aktuellsten Trends dienen. Visual Merchandise (VM) spielt in dem Konzept eine wichtige Rolle. Die VM-Präsentationen informieren die Kunden über die neuesten Trends und geben ihnen Anregungen, was sie zu besonderen Anlässen oder auch im Alltag tragen können. „Die Kommunikation hat einen spielerischen und positiven Tonfall, der zur positiven Energie der Marke passt“, so die Architekten zum Konzept.

Eine lebendige digitale Schaufensterdekoration sorgt für einen Wow-Moment bei den ankommenden Kunden. Der sogenannte „Digital Wrap“ wird ständig aktualisiert, sodass eine reaktive Schaufensterfront entsteht, die ständig wechselnde Inhalte einschließlich neuer Produkteinführungen präsentiert. Die Screens ermöglichen es Pantaloons außerdem, seinen Filialen einen lokalen Bezug zu geben, indem sie relevante Nachrichten wie beispielsweise lokale Festivitäten kommunizieren.

Das Store-Layout schafft dabei eine Customer Journey sowohl innerhalb als auch zwischen den Abteilungen, die unterschiedliche Ziele verfolgen. Moderne Farben und Materialien schaffen eine lebendige, moderne Umgebung, die sich vom Wettbewerb abhebt. Einige Abteilungen werden von zerklüfteten Decken überspannt, während große durchsichtige Scheiben in anderen Abteilungen einzigartige Blickpunkte bilden.

Über 700 Ethnien leben in Indien - Stores müssen sich regional anpassen (Foto: Pantaloons)
Über 700 Ethnien leben in Indien – Stores müssen sich regional anpassen (Foto: Pantaloons)

Überall wurden verspielte Akzente gesetzt. In den Umkleidekabinen, die durch Farben und Beleuchtung aufgewertet wurden, können die Kunden auf ein Sensor-Pad treten, das einen Spiegel in der Mitte des Raumes beleuchtet und so das Anprobieren von Kleidung zu einem lustigen und gemeinsamen Moment macht. In der Kinderabteilung lädt ein Heißluftballon die Kunden zum Entdecken ein.

Auch die neuen Abteilungen Kosmetik und Lifestyle werden im neuen Einkaufserlebnis hervorgehoben. Die Kosmetikabteilung beherbergt Markenprodukte, die alle in das neue Erscheinungsbild von Pantaloons eingebettet sind, während die Lifestyle-Abteilung nach Kategorien geordnete Produkte für das Zuhause sowie inspirierende VM zeigt.

Virgin Media: Poppige Farben und Digital Signage