Energiewende

E.ON Drohnenshow über Berlin

150 Drohnen und ein Weltrekord – E.ON hat am vergangenen Sonntag den Berliner Nachthimmel mit einer Drohnenshow erhellt. Die Aktion war der Auftakt einer neuen Kampagne des Stromanbieters, um die Bedeutung der Netze für ein Gelingen der Energiewende hervorzuheben. (mit Video)
„Netze für Morgen“ Drohnenshow des Energieversorgers E.ON über Berlin (Foto: E.ON)
„Netze für Morgen“ Drohnenshow des Energieversorgers E.ON über Berlin (Foto: E.ON)

Am Abend des 9. Mai starteten die 150 Drohnen in den Berliner Nachthimmel und zeigten insgesamt 13 Motive – Guinness Weltrekord für die meisten mit Drohnen geflogenen Formationen innerhalb einer Show. Das Spektakel war zudem der Auftakt zur deutschlandweiten Kampagne „Netze für morgen“ des Energieversorgers E.On.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Mit unserer Kampagne möchten wir Bewusstsein dafür schaffen, wie wichtig Verteilnetze für eine nachhaltige Energiezukunft sind“, erklärt Thomas König, im E.ON-Vorstand für das Netzgeschäft verantwortlich. „Die meisten Windräder und Solaranlagen, jede Ladesäule für Elektroautos und jede Wärmepumpe werden an diese Netze angeschlossen. Damit die Energiewende klappt, müssen die Verteilnetze also konsequent, ausreichend und frühzeitig ausgebaut werden“.

In den kommenden Wochen und Monaten will E.ON nun auf seinen Social-Media-Kanälen sowie den Kanälen der neun Regionalgesellschaften anhand verschiedener Beispiele zeigen, welchen Beitrag die Verteilnetze für ein nachhaltiges Energiesystem von morgen leisten.

Das ausgerechnet Drohnen den Kampagnenstart eingeläutet haben ist kein Zufall: sie spielen eine wichtige Rolle bei der Überprüfung und Instandhaltung der kilometerlangen Freileitungen. Verantwortlich für die Aktion war laut einem Artikel der W&V Technology Arts unter der Leitung von Jens Hillenkötter, der schon Lichtshows bei den olympischen Spielen in Peking oder für Bands wie Coldplay und Muse inszenierte.

Werbeaktion in China: Drohnen zeichnen QR-Code in den Himmel