Anzeige
Hochschule Düsseldorf

Sabine Krieg erhält Professur Retail Design

​​​​Die Retail Design-Spezialistin Sabine Krieg erhielt eine Vertretungsprofessur für RetaiL Design der Peter Behrens School of Arts / PBSA in Düsseldorf. Die Retail-Design Expertin war vorher u.a. bei Vitra, Louis Vuitton und Boss beschäftigt und ist auch in der Digital Signage Branche von Keynotes auf der DSS Europe bekannt.
Sabine Krieg erhält Professur Retail Desing der Hochschule Düsseldorf (Foto: Hochschule Düsseldorf)
Sabine Krieg erhält Professur Retail Desing der Hochschule Düsseldorf (Foto: Hochschule Düsseldorf)

Im März 2021 hat Sabine Krieg eine Vertretungsprofessur für Retail Design am Fachbereich Design der Hochschule Düsseldorf begonnen. Im Studiengang ist sie keine Unbekannte. Seit zwei Jahren hat sie bereits einen Lehrauftrag und betreute während dessen einige Abschlussarbeiten. Nun unterstützt Sie die Professorenschaft mit ihrem umfassenden Retail-Wissen.

Future of Retail: Die Transformation des Handels

Krieg studierte von 1996 bis 2003 BWL und Jura und schloss mit deutsch-französisches Doppeldiplom an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg, Université Jean Monnet de St. Etienne der Academie de Lyon sowie Université du Havre ab.

Nach ihrem Studium war sie für verschiedene Fashion-Marken wie Louis Vuitton, Boss und Falke sowie für den Möbelhersteller Vitra tätig. Ihre interdisziplinäre Auseinandersetzung mit Kunst, Medien und Kommunikation hat sie jahrelang geprägt.

In ihrem Podcast, den sie gemeinsam mit der Alumna Aurelie Jahns umsetzt und der von den Retail Digitalexperten Invidis veröffentlich wird, geht es um die Transformation der Fläche durch die Veränderung des Konsumenten- und Sozialverhalten.

Digital Signage Summit Europe 2017: Smarte Revolution im Handel – die Präsentation „Global Retail Drivers“

Sabine Kriegs großer Schwerpunkt neben Marke/Markenführung ist die Transformation der Fläche durch den Einfluss von Digitalisierung und die Änderung der Innenstädte sowie Konsum- und Sozialverhalten.

Mit den Studierenden wird sie gemeinsam mit starken Partnern in der Retail Industrie neue Konzepte und Ideen für die Zukunft entwickeln und versuchen sie zu realisieren. Beispielsweise für eine Ausstellung im Foyer der Hochschule. Ebenfalls die Arbeit an Marken und deren neue Positionierung in einer Multichannel Welt wird sie und die Studierenden beschäftigen.

Sabine Krieg freut sich sehr auf ihr neues Arbeitsfeld besonders als Mentorin, da für die Studierenden, gerade in dieser Zeit, ein positiver Ausblick sehr wichtig ist.​