Seoul

Kia eröffnet Experience Showroom

Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen eröffnete in Seoul mit Kia360 ein neuer Showroom des koreanischen Automobilhersteller. Wie heute vielfach üblich reicht es Autoherstellern nicht mehr nur Autos zu präsentieren sondern ganzheitliche Mobilitätslösungen und Lifestyleangebote. Und ein Showroom in Korea kommt natürlich nicht ohne Digital Signage aus.
AI-Zone im Kia 360 Showroom in Seoul (Foto: Kia)
AI-Zone im Kia 360 Showroom in Seoul (Foto: Kia)

Die Kia Corporation hat Anfang August die Wiedereröffnung ihres Markenerlebnishauses Kia360 im Süden Seouls gefeiert. Mit Kia360 zeigt das Unternehmen zum ersten Mal die neuen Angebote der Marke jenseits von Autos, darunter elektrifizierte nachhaltige Mobilitätslösungen und Designinnovationen. Im Showroom wurde auch erstmals die neue Markenstrategie realisiert. Besonders ist das Projekt, das es ein komplettes Upgrade des 2017 unter seinem früheren Namen BEAT360 eröffneten Markenshowroom ist.

In dem 1.900 Quadratmeter großen Gebäude sind die Besucher eingeladen, das neu Markengefühl von Kia durch interaktive Digital Signage Touchpoints zu erleben. „Kia360 ist ein Ort, der den Zweck des neuen Markenauftritts von Kia verdeutlicht: Den Raum und die Zeit zu schaffen, die unsere Kunden dazu inspirieren, ihre Ideen zum Leben zu erwecken“, sagt Artur Martins, Senior Vice President und Leiter der Global Brand and Customer Experience Division bei Kia. „Wir laden die Besucher ein, in die interaktiven und kommunikativen Displays von Kia360 einzutauchen und einen Blick auf die neue Ausrichtung von Kia zu werfen, die saubere und nachhaltige Mobilitätslösungen sowie einen stilvollen Mobilitäts-Lifestyle bietet.“

Lounge trifft Roboter: Die Fahrzeugübergabe wird zum Event

Das Äußere von Kia360 wurde in den neuen, für die Marke repräsentativen Farben Midnight Black und Polar White neu gestaltet, die tagsüber und nachts verschiedene auffällige Lichtspiele ermöglichen. Der Innenraum umfasst drei Erlebnisbereiche: die Brand & Design Zone, die EV Life Zone und die Kia User Zone. Die drei Zonen sind miteinander verbunden, so dass die Besucher die verschiedenen Exponate bequem und in der richtigen Reihenfolge besichtigen können. Insbesondere gibt es interaktive digitale Inhalte, die auf die Bewegungen der Besucher reagieren und ihnen die Möglichkeit geben, sich auf unterhaltsame Weise ein Bild vom Mobilitätsleben der Zukunft zu machen. Darüber hinaus können die Besucher im Einklang mit dem berührungslosen Trend inmitten der Pandemie allgemeine Informationen über Kia360 von digitalen Kiosken sowie den Floor Directories über ihre Smartphones mit Hilfe des QR-Codes abrufen.

Die Brand & Design Zone:

Die Brand & Design Zone soll die „DNA“ von Kia im Rahmen der neuen Namensänderung und der neuen Markenstrategie präsentieren. Die Zone umfasst drei thematische Bereiche: „New Journey“ (wo neue Kia-Fahrzeuge ausgestellt werden); “Inspiring Universe“ (wo Besucher über ihre eigenen Inspirationen mittels interaktiver digitaler Medieninhalte nachdenken können); und “Opposites United“ (wo Besucher Kias neue Designphilosophie Opposites United“ durch beeindruckende, zum Nachdenken anregende Medienkunst, die gegensätzliche Konzepte miteinander verbindet, visuell erfassen können).

Die EV Life Zone:

Die EV Life Zone ist so konzipiert, dass die Besucher einen Eindruck vom zukünftigen Mobilitätsleben im Zeitalter der Elektrifizierung gewinnen können. Sie umfasst das EV Charge (einen Erlebnisstand, an dem verschiedene Informationen zu Elektrofahrzeugen, einschließlich eines Modell-EV-Ladegeräts, zu sehen sind), das EV Ride (ein Hoverboard, mit dem die Teilnehmer dynamisch auf einem virtuellen Rundkurs fahren können, das vor einem raumfüllenden LED-Screen platziert wurde.) und das Connected House (eine Erlebniskabine, in der die Teilnehmer mit Hilfe von Bewegungserkennungssensoren die Zukunft der vernetzten Mobilität und des vernetzten Lebensstils visualisieren können).

Die Kia User Zone:

Die Kia User Zone ist so konzipiert, dass sie verschiedene fahrrelevante Informationen bereitstellt, einschließlich individueller Beratung für Besucher, die einen Fahrzeugkauf in Betracht ziehen. Mit Hilfe eines Digital Signage basierten 3D- Konfigurators kann der Besucher die Optionen des Fahrzeugs direkt konfigurieren. Es ist auch möglich, sich direkt mit einem Kia-Vertreter zu beraten. Es gibt auch einen Bereich mit dem Titel „EV Tap & Tip“, der nützliche Informationen aus dem wirklichen Leben im Zusammenhang mit Elektrofahrzeugen bietet und die verschiedenen Partnerschaftsinhalte von Kia vorstellt. Darüber hinaus können die Besucher im “AI Space“ die verschiedenen fortschrittlichen Fahrerassistenzsysteme (ADAS) virtuell erleben, die in Kia-Fahrzeugen mittels künstlicher Intelligenz eingesetzt werden.

Kia plant durch verschiedene erlebnisorientierten Ausstellungen und Produkterfahrungen das Kia360 Erlebins kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Showroom Eröffnung: Hyundai lädt zur Design-Zeitreise