OoH

Menschen und Autos als Werbeträger

Mit einer Ambient-Kampagne bewarb die It Works Group die Düsseldorfer Neueröffnung des Schuhhändlers Görtz – inklusive eines LkW mit LED-Displays, Kreidestencils und laufenden Werbeträgern.
Für die Ambient-Kampagne für Görtz kamen unter anderem Moving Boards zum Einsatz. (Foto: It Works Group)
Für die Ambient-Kampagne für Görtz kamen unter anderem Moving Boards zum Einsatz. (Foto: It Works Group)

Der Schuhhändler Görtz eröffnete in Düsseldorf einen neuen Flagshipstore. Um das passend zu bewerben, arbeitete das Unternehmen mit IT Works zusammen und startete eine Ambient-Kampagne, die verschiedene Werbeformen kombinierte.

Wichtig war für das Schuhhandelshaus, einerseits neue Käuferschichten anzusprechen und andererseits die Kampagne möglichst nah an der potenziellen Kundschaft durchzuführen. Geschäftsführer Frank Revermann macht deutlich, dass man mit großen Häusern heute anders umgehen müsse. „Die Kunden sollen etwas Neues entdecken und auch erleben können.“ Daher bietet Görtz in Düsseldorf auf drei Etagen und 1.200 Quadratmetern nun deutlich mehr als Schuhe.

Neues Schuhladen-Konzept

Das gesamte Untergeschoss ist an Vintage Revivals untervermietet, wo es individuelle Secondhand-Kleidung zu kaufen gibt. Neben dem Café im Erdgeschoss wurde eine Art Marktplatz eingerichtet, auf dem weitere Produkte angeboten werden sollen. In einem Teil des Obergeschosses werden auf einer Pop-up-Fläche Waren präsentiert, die sonst nur online zu bekommen sind.

Zum Einsatz kamen hierbei drei Werbeformen: Zum einen wurden in einem bestimmten Umkreis des Stores 200 Kreidestencils auf der beliebten Schadowstraße platziert, außerdem mischten sich drei Moving Boards – gedruckte Displays auf dem Rücken von Trägern – unter die shoppenden Passanten an hochfrequentierten Touchpoints.

Als drittes Medium kam der LED-Werbe-Lkw Coolite Cube von inovisco Media zum Einsatz, der auf einer vordefinierten Route weitere frequenzstarke Punkte abdeckte – unter anderem den Hauptbahnhof, die Stadtmitte, die Uni und den Medienhafen.

Der Coolite-Cube von inovisco media kam unter anderem für dei Görtz-Kampagne zum Einsatz. (Foto: It Works Group)
Der Coolite-Cube von inovisco media kam unter anderem für dei Görtz-Kampagne zum Einsatz. (Foto: It Works Group)

„Wir haben ganz bewusst auf Ambient-Aktionen gesetzt“, erklärt It Works Group CBO Guido Krayl, CBO der It Works Group. „Die Maßnahmen dieser OOH-Mediengruppe wirken dynamisch und sehr aufmerksamkeitsstark.“

DooH: Werben für Blockchain-Technologie

Die aktuelle Kampagne ist bereits das dritte große Projekt von It Works und Görtz. Durch „Double Impact“ konnte die Group nach eigener Aussage den Umsatz des Görtz-Stores in Paderborn um 40 Prozent steigern – trotz Corona-Teil-Lockdown.

„Es war wieder eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit It Works. Mit Ambient Media haben wir für die Eröffnung unseres neuen Flagship Stores in Düsseldorf genau die richtige Wahl getroffen: Effektiv, spannend und überraschend. Die innovativen OoH-Maßnahmen passten genau zu unserem neuen Storekonzept!“ kommentiert Karoline Milbrandt, Head of Retail Marketing bei Görtz.