Außenwerbung

VW fährt auf DooH ab

Die Bewerbung über digitale Citylights passe besonders gut: Volkswagen setzt bei der österreichischen Kampagne für den VW Taigo auf Außenwerbung und im speziellen DooH. Die Agentur PMC Porsche Media & Creative führte bei der Kampagnenerstellung Regie.
Von links: Thomas Frauenschuh (Epamedia), Sonja Toplak (Mediaplanung PMC) und Alina Schulz (Marketing VW Österreich) vor einem DooH-Screen mit dem VW Taigo (Foto: EPAMEDIA)
Von links: Thomas Frauenschuh (Epamedia), Sonja Toplak (Mediaplanung PMC) und Alina Schulz (Marketing VW Österreich) vor einem DooH-Screen mit dem VW Taigo (Foto: EPAMEDIA)

Um das neue SUV-Coupé, den VW Taigo, zu bewerben, setzt Volkswagen in Österreich unter anderem auf Out-of-Home. Unter der Regie der Agentur PMC Porsche Media & Creative entstand eine Außenwerbekampagne, die das neue Lifestyle-Modell präsentiert. Zu sehen sind die Sujets auf Plakaten, Posterlights und digitalen Citylights im österreichweiten Netz von Epamedia.

Der VW Taigo ist das erste SUV-Coupé auf dem europäischen Markt. Das sportliche Design wird durch eine digitale Ausstattung ergänzt. „Der neue Taigo kommt mit zahlreichen digitalen Features, daher passt die Bewerbung über die digitalen Citylights besonders gut. Mit der OOH-Kampagne ist es uns gelungen, den Taigo bestens in Szene zu setzen“, kommentiert Alina Schulz, Marketing VW Österreich.

„Das dichte, österreichweite Netz an OoH-Flächen von Epamedia macht es möglich, eine Kampagne über alle neun Bundesländer auszuspielen. Eine Mischung aus klassischen Medien wie dem Plakat und digitalen Werbeflächen wie dem digitalen Citylight ermöglicht eine breite Zielgruppenansprache“, erläutert Thomas Frauenschuh, Regionalleiter Epamedia Salzburg.

Österreich: Epamedia lässt Audi-Ringe Pulsieren