DooH

Viva con Agua läuft bei TV-Wartezimmer

TV-Wartezimmer unterstützt die Non-Profit-Organisation Viva con Agua mit kostenlosen Spotaussendungen. Diese machen auf den Mangel an Trinkwasser in vielen Gebieten der Erde aufmerksam.
Im Februar laufen Spots von Viva con Agua bei TV-Wartezimmer. (Foto: TV-Wartezimmer)
Im Februar laufen Spots von Viva con Agua bei TV-Wartezimmer. (Foto: TV-Wartezimmer)

Allen Menschen auf der Welt Zugang zu Trinkwasser zu ermöglichen: das ist das Ziel von Viva con Agua. Die Gelder dafür generiert die NGO über Schwesterunternehmen mit Musik-, Sport- und Kunstaktionen und dem Verkauf eines eigenen Mineralwassers. Mit kostenfreien Spotaussendungen unterstützt TV-Wartezimmer nun die Non-Profit-Organisation.

Um möglichst viele Menschen auf die Arbeit von Viva con Agua aufmerksam zu machen, stellt TV-Wartezimmer dem Verein sein Netz zur Verfügung. Den ganzen Februar lang wird den mehr als acht Millionen Zuschauern von TV-Wartezimmer auf rund 8.000 digitalen Screens bundesweit der Aufruf, sauberes Trinkwasser weltweit zu unterstützen, gezeigt.

„Wenn wir Durst haben, brauchen wir nur den Wasserhahn aufzudrehen. In anderen Ländern, die von der Natur nicht so begünstigt sind, muss die Bevölkerung aber oft kilometerweit für sauberes Trinkwasser laufen“, erklärt Christian-Georg Siebke, Mitglied der TV-Wartezimmer-Geschäftsleitung und verantwortlich für das Programm. „Wasser sollte aber für alle Menschen dieser Erde ein selbstverständliches Gut sein. Daher lenken wir gern die Aufmerksamkeit auf Viva con Agua, um die Spendenbereitschaft für den Verein zu steigern.“

TV-Wartezimmer präsentiert jeden Monat wechselnde Charity-Partner, um verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen pro Bono eine Bühne zu bieten. Der Spot von Viva con Agua wird im August 2022 erneut auf dem bundesweiten Netz von TV-Wartezimmer zu sehen sein.

TV-Wartezimmer: DooH-Programmatic beschert Rekord