Airxtouch

„Wir haben eine größere Mission als nur das Schaufenster“

Mit der neuen Generation der Airxtouch-Kiosks will das Luxemburger Digital Signage Star-up Inui Studio Gestensteuerung in-Store und in QSR bringen. Im invidis-Interview erläutert CEO Olivier Raulot die Hintergründe und enthüllt den ersten Einsatzort.
Olivier Raulot, CEO von Inui Studio in Luxemburg (Foto: Inui Studio)
Olivier Raulot, CEO von Inui Studio in Luxemburg (Foto: Inui Studio)

Ein Schaufenster in ein interaktives Display zu verwandeln, sodass Passanten von der Straße direkt durch das Glas interagieren können – das war das Initialkonzept von Air Touch, entwickelt vom luxemburgischen Unternehmen Inui Studio. Doch heute ist Inui davon überzeugt, dass die Zukunft der Gestensteuerung in-Store sowie in QSR-Restaurants liegt. Hierfür stehen die neuen Airxtouch-Kiosks. „Wir haben eine größere Mission als nur das Schaufenster“, bekräftigt Olivier Raulot, Gründer und CEO von Inui Studios sowie der Erfinder von Air Touch.

Die patentierte Technologie setzt auf selbst entwickelte 2D-Sensoren, die oberhalb des Digital Signage-Screens installiert werden. Die Air-Touch-Sensoren arbeiten im Duo und setzen einen unternehmenseigenen Algorithmus ein, der „Gestensteuerung so einfach und akkurat macht wie eine Touchlösung“, wie Olivier Raulot erläutert, Gründer und CEO von Inui Studios sowie der Erfinder von Air Touch.

Nutzen ohne Lernkurve

Die selberentwickelten Sensoren funktionieren auch bei direktem Sonnenlicht und durch bis zu dreifachverglasten Schaufenster, wie sie teilweise bei Banken eingesetzt werden. Fast noch wichtiger als die Sensoren ist die AI-basierte Softwarelösung, die „Gestensteuerung so einfach und akkurat macht wie eine Touchlösung“ so Olivier Raulot, Gründer und CEO von Inui Studios. „Nutzer unserer Lösung können die Screens intuitiv bedienen. Mit einer Genauigkeit von 3 Millimetern und sehr hoher Responsiveness ist die Nutzung ohne Lernkurve möglich.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus den Erfolgen der Schaufensterprojekte heraus entstand die Vision, existierende Touch-Kiosk-Systeme im öffentlichen Raum mit Air Touch zu ersetzen. Das Projekt wurde durch die Pandemie noch einmal beschleunigt: Inui wollte eine Lösung entwickeln, mit der sich die Nutzer auf der hygienisch sicheren Seite fühlen. „Daher beschlossen wir, den Touchless-Kiosk zu konstruieren“, betont Olivier Raulot. „Wir sehen hierfür große Potenziale in QSR, im Transportwesen, im Retail, in Hotels und in der Tourismusbranche.“ Große Partner sind mittlerweile mit an Bord – mit Samsung und Intel konnten die Luxemburger namhafte Digital Signage-Marktführer für sich gewinnen.

Nutzer können ihr gelerntes Touch-Verhalten nutzen und mit großer Präzision interaktive Digital Signage-Screens bedienen. Die Sensoren erfassen Interaktionen bei einer Reichweite von bis zu 9 Zentimetern und verarbeiten Interaktionen in mid-air bei einer Reichweite von 5 Zentimetern so präzise, dass per Gestensteuerung virtuelle Display-Keyboards genutzt werden können.

Airtouch: Samsung bietet Gestensteuerung

Erster Rollout in Kanada

Einer der ersten Kunden der neuen Generation an Airxtouch-Kiosklösungen ist die kanadische Restaurantkette St-Hubert. Die Restaurantkette verwendet weiterhin ihre bisherige Softwarelösung. „Wir haben nur die Aktionsfläche auf dem Screen optimiert. Die unteren 65 Prozent der Screenfläche lassen sich mit Gestensteuerung bedienen, der obere Teil des Screens wird als Digital Poster genutzt.“ Prinzipiell lässt sich mit Air Touch laut Olivier Raulot konstruktionsbedingt bis auf die obersten 6 Zentimeter die gesamte Displayfläche per Gestensteuerung bedienen.

Nach der Installation war das Luxemburger Team für eine Woche in den Restaurants um die Nutzungserfahrung der Gäste zu beobachten. Der Betreiber der St-Hubert-Restaurants, Recipe Unlimited mit landesweit mehr als 10 Franchises und 3.000 Restaurants –  sind mit der Gestensteuerung der Displays so zufrieden, das ein großer Rollout geplant ist.

Auf der ISE 2022 im Mai zeigt Inui Studio die Airxtouch-Kiosks, und auch Partner Samsung wird die Lösung auf Messen und in den eigenen Showrooms zukünftig zeigen.

Touchless: Bedienen, aber nicht anfassen!