Insolvenz in Eigenverwaltung

Westiform erneut zahlungsunfähig

Der Leuchtanlagen- und Digital Signage-Anbieter Westiform Germany ist erneut zahlungsunfähig und musste am Donnerstag ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung einleiten. Noch vor der Pandemie im Herbst 2019 musste das Unternehmen zum ersten Mal Insolvenz anmelden. Trotz neuem Investor geriet Westiform nun erneut in Schieflage.
Mercedes Benz Arena Berlin - Westiform Projekt (Foto: Westiform)
Mercedes Benz Arena Berlin – Westiform Projekt (Foto: Westiform)

Die Westiform Germany GmbH hat am 12.05.2022 beim Amtsgericht Offenburg einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Verbindung mit einem Antrag auf Eigenverwaltung gestellt. Dem Antrag wurde von Seiten des Gerichts entsprochen. (AG Offenburg – Az.: 40 IN 189/22)

Westiform Germany soll damit die Möglichkeit eingeräumt werden, unter gerichtlicher Aufsicht ein Restrukturierungsverfahren zu durchlaufen und einen Insolvenzplan aufzustellen. Als vorläufiger Sachwalter wurde Prof. Dr. Rechtsanwalt Thomas Kaiser von der Kanzlei Kaiser & Sozien Partnerschaft mbB in Freiburg bestellt.

Schweiz: Westiform, ID Néon und Nicklex schliessen sich zusammen

Die erneute Zahlungsunfähigkeit ist bereits die zweite Schieflage seit Oktober 2019. Nach der ersten Insolvenz konnte mit der Ortenberger Westiform Gruppe ein neuer Investor im August 2020 gefunden werden. Neben der Westiform Germany erwarb die Gruppe auch zwei weitere Unternehmen: im Mai 2021 das Corporate Design Elements Geschäft von Swarco Dambach (invidis Bericht) und zu Jahresbeginn 2022 die Nordlicht GmbH. Beide Schwestergesellschaften sind von der Insolvenzanmeldung nicht betroffen.

Westiform Germany war einst eine Tochtergesellschaft der Schweizer Westiform AG, zu der nach der ersten Insolvenz keine Verbindung mehr besteht. Die Westiform AG fusionierte 2021 mit zwei weiteren Schweizer Leuchtwerbespezialisten zur Win Group. Auch das Digital Signage-Software-Geschäft von Westiform Germany – Westiform Digital – wurde 2021 von den Altgesellschaftern zurückgekauft und firmiert wieder als  Equinoxe.

Altgesellschafter kaufen zurück: Aus Westiform Digital wird wieder Equinoxe