ISE 2022

Top 10 Sehenswürdigkeiten in Barcelona

Wer für die ISE 2022 in die katalanische Hauptstadt kommt, will viel erleben – und das nicht nur auf dem Messegelände. Invidis hat für Barcelona-Neulinge die 10 wichtigsten Attraktionen ausgewählt.
Die Fassade des Casa Battlò wird am 7.Mai zur Bühne eines AV-Spektakels von Refik Anadol. (Bild: invidis)
Die Fassade des Casa Battlò wird am 7.Mai zur Bühne eines AV-Spektakels von Refik Anadol. (Bild: invidis)

1. Casa Battló

Das Casa Battló – eines der bekanntesten Bauwerke des Architekten Antoni Gaudí – befindet sich auf dem Passeig de Gràcia, eine von Barcelonas Hauptachsen. Hier treffen die wichtigsten Modehäuser auf das Finanzzentrum der Stadt. Auf der bunten Fassade des Hauses spiegelt sich das Licht auf Stein, Glas und Keramik. Für die gewellte Oberfläche und das changierende Schuppendach hat sich Antoni Gaudí vom Meer inspirieren lassen. Am 7. Mai 2022 wird auf dieser Fassade das Projection Mapping „Living Architecture“ des Videokünstlers Refik Anadol stattfinden. Im Keller des Casa Battlò befindet sich außerdem der immersive LED-Cube des Künstlers „In the mind of Gaudí“. Das digitale 10D-Erlebnis ist ein Pflichtprogramm für Digital-Signage-Fans.

Metro-Station: Passeig de Gràcia (L3)

Freie Fahrt mit der ISE

Mit dem Messe-Ticket bekommen Besucher einen Free Travel Pass, der für das gesamte TMB Metro- und Busnetz vom 10. bis 13. Mai gilt.  Den Travel Pass gibt es ab Montag, dem 9. Mai um 14 Uhr an den Info-Punkten am Süd- und Osteingang im Messegelände.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

2. Passeig de Gràcia

Auf der Prachtmeile Passeig de Gràcia befinden sich neben Gaudís kunstvollen Villen – Casa Battló und Casa Milà – auch ultramoderne Stores und Museen. Invidis ist für ISE-Besucher bereits auf die Suche nach den coolsten Stores der Stadt gegangen. In den Locations auf der Invidis Top 20-Liste wird die Customer Journey durch kreatives Store-Design und neueste Digital-Signage-Technologien zum immersiven Erlebnis. Der invidis Top-Pick ist der Sneaker-Store von Carlos Silva Santin, mit dem der Inhaber seine Leidenschaft für Schuhe in ein digitales Retail-Zukunftskonzept umgewandelt hat. Hier ist nicht nur der Store selbst digitalisiert, sondern auch einige ausgestellte Sneakers.

Metro-Station: Passeig de Gràcia (L3)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

3. Sagrada Familia

Die kunstvolle Basilika Sagrada Familia. ebenfalls von Antoni Gaudí, ist ein paar Momente der Bewunderung wert. Das Äußere des noch unvollendeten Baus ist mit tausenden Details geschmückt. Wer das Innere der Basilika erkundet, wird von der Fülle an kunstvollen Dekorationen, Symbolen und Farben überwältigt.

Metro-Station: Sagrada Familia (L2 und L5)

4. Las Ramblas

Ein Spaziergang auf der Las Ramblas, die den Plaça de Catalunya mit dem Alten Hafen verbindet, ist für einen Barcelona-Besuch obligatorisch. Auf der Promenade im Zentrum der Stadt reihen sich Stände, Straßenkünstler, Boutiquen, Restaurants und Bars links und rechts aneinander. Auf halber Strecke befindet sich der Mercat de la Boqueria, der schon im 13. Jahrhundert als Straßenmarkt gegründet wurde. Hier finden Besucher erfrischende Säfte und ein buntes Angebot an Leckereien.

Metro-Station: Catalunya, Liceu oder Drassanes (L3)

5. El Born

El Born ist ein künstlerisches Viertel mit charmanten Gassen und skurrilen Boutiquen. Außer trendigen Bars und Restaurants befinden sich hier das berühmte Picasso-Museum und der Palau de la Música Catalana, ein prächtiger Konzertsaal – vom modernistischen Architekten Lluís Domènech i Montaner entworfen.

Metro-Station: Urquinaona (L4)

6. Barrio Gótico

Für ein authentisches historisches Erlebnis lohnt sich ein Besuch im Gotischen Viertel. Einst eine römische Siedlung, verzaubert es heute mit malerischen Straßen und kleinen Boutiquen. Ein Rundgang durch dieses Viertel bietet ISE-Besuchern Ruhe abseits der Messe und ein historisches Kontrastprogramm zur AV-Welt.

Metro-Station: Jaume I (L4)

7. Parc Güell

Auf einem Hügel nördlich des Viertels Gracia befindet sich der wunderschöne Parc Güell, ein weiteres Kunstwerk von Antoni Gaudí. Die Handschrift des Architekten zieht sich durch die farbenfrohen Mosaikskulpturen und die strukturreichen Bauten. Ein Spaziergang führt über mehrere Ebenen hin zu einer kunstvoll gewellten Mosaikbank mit Blick nach Süden über die Stadt bis zum Meer.

Metro-Station: Lesseps (L3)

8. Barceloneta

Neben architektonischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten finden Besucher während des City-Trips auch Urlaubsflair am Strand. Barceloneta ist ein ehemaliges Fischerviertel und liegt auf einer Halbinsel, die an den alten Hafen angrenzt. Hier gibt es neben Fischrestaurants auch eine Reihe Chiringuitos – typische spanische Strandbars, in denen man zu jeder Tageszeit ein paar Cañas, das traditionelle lokale Glas Bier, in der Sonne genießen kann.

Metro-Station: Barceloneta (L4)

9. El Raval

Hier füllen sich die Gassen besonders abends mit Leben – El Raval ist eines der beliebtesten Ausgehviertel in Barcelona. Das Viertel ist außerdem das Zuhause der lokalen Kunst- und Musikszene. Davon erzählen die Straßen mit ihren bunten Street-Art-Werken. El Raval zählt zu den angesagtesten und lebendigsten Ecken der Stadt.

Metro-Stationen: Universitat (L1 , L2), Sant Antoni (L2), Parallel (L2, L3) oder Drassanes (L3)

10. Montjüic

Der Montjüic südlich der Altstadt gilt als Barcelonas Hausberg, mit einer malerischen Burg und riesigem Stufenbrunnen auf dem Gipfel. Ein Besuch des Montjüic mit Parkanlagen rund um die Burg lohnt sich für Gartenliebhaber. Wer vom ISE-Messegelände einen Abstecher vorhat, muss nur drei Metro-Stationen fahren: von „Fira/Barcelona“ nach „Espanya“ mit der Linie 8.

Metro-Stationen: Espanya (L1, L3, L8), Paral-lel (L2, L3)