Checkout-Free

Aldi ohne Bargeld

Amazon, Rewe und auch Aldi – immer mehr Lebensmitteleinzelhändler setzten auf kassenlose Supermärkte. Aldi Süd testet die neueste Retailtechlösungen in London, während Aldi Nord ihren ersten bargeldlosen Store mit 476 Kameras nun im niederländischen Utrecht eröffnet.
Aldi Nord Filiale in den Niederlanden (Foto: Aldi)
Aldi Nord Filiale in den Niederlanden (Foto: Aldi)

Im Zentrum von Utrecht öffnet Aldi Nord am Mittwoch erstmals die Türen des ersten Aldi Shop & Go. Das Innovationsprojekt des Discounters setzt wie Rewe und Tesco auf die Technologie des israelischen Anbieters Trigo. Kameras an der Decke und Sensoren in den Regalen ermöglichen es Kunden mit der Aldi-App, die Waren in die Tasche zu stecken, automatisch registrieren zu lassen und ohne Weiteres aus dem Laden auszuchecken. Aldi-Mitarbeiter wird es weiterhin geben, sie bestücken die Regale, backen frisches Brot und beantworten die Fragen der Kunden. (Vor-Ort Bericht der FAZ)

Kassenlos: Aldi machts wie Amazon

Einfacheres Einkaufen

In den vergangenen Monaten wurden verschiedene Einkaufstouren organisiert, bei denen Aldi-Mitarbeiter das selbstlernende System testen konnten. Mit der Eröffnung der Testfiliale beginnt eine neue Phase, in der auch die Kunden diese neue Art des Einkaufens erleben können und in der das System weiter optimiert wird.

Technologie

Das von Trigo Vision aus Israel entwickelte System verwendet AI-gesteuerte Kameras  an der Decke und Sensoren in den Regalen. Mit dieser Technologie werden die Bewegungen des Kunden und der Artikel verfolgt. Das System verwendet keine Gesichtserkennung, Augenscans oder Fingerabdrücke und auch keine anderen biometrischen Merkmale.

Online-Shop: Aldi Nord testet Gestensteuerung