DooH

Airtango wieder im Bundesliga-Fieber

Über die Axel-Springer-Tochter Framen wird auch bei Airtango wieder Bundesliga gezeigt: Die Spiel-Highlights laufen im Fitnessstudio-TV-Programm von Airtango in rund 750 Studios.
Bundesliga-Highlights während dem Workout: Die Spezialsendung läuft auf Fitnessstudio-Screens von Airtango. (Foto: airtango)
Bundesliga-Highlights während dem Workout: Die Spezialsendung läuft auf Fitnessstudio-Screens von Airtango. (Foto: airtango)

In der Bundesligasaison 2022/23 kooperiert Axel Springer über sein DooH-Unternehmen Framen auch wieder mit dem Instore-TV-Unternehmen Airtango aus Crailsheim: In mehr als 750 deutschen Fitnessstudios läuft auf Airtango-TV-Screens ein Programm mit Highlights der Fußballspiele. Das Medienhaus Axel Springer hatte vergangenes Jahr die DooH-Bundesligarechte ersteigert.

Über seine Tochtergesellschaft Framen, mit deren Übernahme Axel Springer im Dezember 2021 in den DooH-Markt einstieg, spielt das Medienhaus die Spezialsendung in verschiedenen Locations aus – darunter auch die rund 3.200 Fitnessstudio-Screens von Airtango. Die Newsblöcke beinhalten neben den Bundesliga-Highlights auch aktuelle Welt- und Bild-News.

Laut Airtango macht die hohe Verweildauer der Sporttreibenden in den Fitnessstudios die Screens besonders für Werbende interessant, die eine breite und sportaffine Zielgruppe ansprechen möchten. Namhafte Marken würden von diesem Umfeld profitieren, um im Rahmen der Bundesliga-Highlights ihre Kampagnen zu präsentieren. „Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit Framen und Axel Springer. Über die Ausspielung der Highlights aus der Fußball-Bundesliga erhalten wir zusätzlichen hochwertigen Content und bieten unseren sportbegeisterten Zuschauer:innen ein noch attraktiveres Programm“, sagt Gerhard Borchers, Vorstand von Airtango.

DooH im Fitnessstudio: Framen vermarktet Airtango