Convenience Stores

Broadsign baut Retail-Media-Netz aus

Nach Cartology gibt Broadsign eine Partnerschaft mit einem weiteren Retail-Media-Anbieter in Australien bekannt: The Media Shop verwaltet sein DooH-Netzwerk zukünftig mit der Broadsign-Plattform.
Screen aus dem Ignite-Netzwerk an einer Coles-Express-Filiale (Foto: Broadsign)
Screen aus dem Ignite-Netzwerk an einer Coles-Express-Filiale (Foto: Broadsign)

The Media Shop (TMS), ein australischer DooH-Vermarkter, nutzt jetzt die Broadsign-Plattform, um sein Display-Netzwerk zu verwalten. Dazu gehört auch die neue Retail-Media-Kollektion Ignite, bestehend aus 500 Screens an Coles-Express-Tankstellen und -Convenience-Stores in sechs Hauptstädten. Im Ignite-Netz schalteten bereits Marken wie die Commonwealth Bank of Australia, Bunnings und Officeworks ihre Kampagnen. Im Juni hatte Broadsign bereits eine Partnerschaft mit dem australischen Retail-Media-Unternehmen Cartology bekanntgegeben.

Mit dem wachsenden Interesse an Retail Media soll die DooH-Plattform von Broadsign jetzt dem TMS-Netz Flexibilität, Skalierbarkeit und programmatische Buchungsmöglichkeiten bieten. „Wir wollen sicherstellen, dass unsere Kunden hyperlokale Werbung, die die Blicke auf sich zieht, auf kleinformatigem Signage schalten können“, sagt Greg Power, General Manager von TMS. Um weiter zu wachsen und die Programmatic-Strategie voranzutreiben, brauche TMS eine bequeme und effiziente Technologielösung. Broadsign passe mit seiner Programmatic-Expertise in dieses Schema.

Retail Media: Broadsign goes Retail Down Under