LG OLED Objet

Premiere im Maserati-Showroom

Im neuen Maserati Experience Centre in Hongkong zeigt LG erstmals die OLED Objet Collection. Das Besondere der Screens ist ihr Staffelei-ähnliches Design mit schiebbarer Stoffabdeckung.
Die Standbyme-Screens von LG brauchen keine Kabel dank Standfuß-Akku. Besucher können darauf ihren Maserati konfigurieren. (Foto: LG)
Die Standbyme-Screens von LG brauchen keine Kabel dank Standfuß-Akku. Besucher können darauf ihren Maserati konfigurieren. (Foto: LG)

Im Hongkong-Showroom von Maserati präsentiert LG eine neue OLED-Kollektion. Die italienische Luxus-Sportwagenmarke hatte im Stadtteil Causeway Bay ein neues Experience Centre eröffnet. Diese Location nutzte LG für die Premiere der OLED Objet Collection, deren Design von einer klassischen Leinwand inspiriert ist.

Zur Objet Collection gehört das Modell Easel 65Art90, das wie eine Staffelei aussieht und sich mit einer Stoffabdeckung verkleiden lässt. Nach der Premieren-Veranstaltung sind die OLED-Screens jetzt festes Inventar des Hongkong-Showrooms. Außerdem nutzt Maserati die Standbyme-Screens von LG mit Standfuß-Akku. Kunden können darauf ihr eigenes Sportwagen-Modell konfigurieren und visualisieren lassen. Daneben kommen auch OLED-Modelle der Evo-Gallery-Reihe zum Einsatz.

Maserati nutzt im Showroom außerdem Haushaltsgeräte des koreanischen Herstellers: Besucher können ihre Garderobe in einen LG Styler hängen, ein Dampfschrank, der die Stoffe schützen soll. Der LG Puricare Aerotower und der Luftreiniger sollen die Luftqualität verbessern.