Samsung One

Für Retail alles aus einer Hand

Von Displays über Sound und Licht bis in hin zu Retail Media – mit Samsung One zeigt der Digital Signage-Weltmarktführer auf dem NRF erstmals ganzheitliche Retail-Experiences aus einer Hand. Der 360-Grad Showcase vereint Retail-Tech-Lösungen verschiedener Samsung-Konzerntöchter und Ökosystempartner.
Nike Flagship in Seoul – Symbolfoto (Foto: invidis)
Created with GIMP

Samsung bietet viel mehr als nur die Display-Organisation mit LCD, QLED und LED. Auf der New Yorker Retail-Tech-Messe NRF zeigt Samsung unter dem Thema „Samsung One“ ein umfangreiches Retail-Tech-Ökosystem für den nordamerikanischen Markt, das neben Visual Solutions auch Sound, Licht, Mobile, Software und DooH-Vermarktung verbindet. Das Gesamtlösungsangebot Samsung One – das neben Samsung-Konzernlösungen auch Angebote von Ökosystempartnern umfasst – folgt der Vision, datengetriebene Retail Experiences einfacher und schneller auszurollen und effizienter und nachhaltiger zu betreiben.

Ein wirklich spannender Ansatz, den wir so ganzheitlich bisher am Markt noch nicht gesehen haben. Auf der NRF präsentiert Samsung keinen millionenteuren Showcase wie auf der CES, IFA oder der ISE, sondern einen NRF-üblichen, für Samsung-Verhältnisse bescheidenen B2B-Auftritt mit einer bemerkenswerten Story.

Digital Signage-Experten finden wenig Neuigkeiten im Produktbereich Visual Solutions. Einzige Ausnahme sind die Windows-basierten Kioskterminals, deren Revolution allerdings unter der Haube steckt (invidis Bericht). Mit Magicinfo zeigt Samsung eine Lösungsplattform, die längst viel mehr bietet als nur Content Management. Weitgehend unbekannt im Markt hat Samsung die Plattform um IT-Security und Remote-Device-Management-Lösungen erweitert. Der koreanische Elektronikkonzern adressiert damit einige der Top-Themen des Digital Signage-Markts: Digital Signage Managed Service und IT-Security.

Samsung Ads kombiniert Smart TV und DooH

Samsung Ads ist in der Digital Signage-Welt weitaus unbekannt. Der Werbevermarkter von Samsung Electronics ist auch in Deutschland mit einem Büro in Düsseldorf vertreten. Primäre Aufgabe ist die Vermarktung von Werbung auf Smart TVs. Immer mehr Konsumenten können nicht mehr über Werbung im linearen TV erreicht werden. Samsung Ads bietet Werbelösungen für die Smart TV Plattform basierend auf anonymen Nutzerdaten.

In der Vision von Samsung One übernimmt Samsung Ads inklusive der eigenen programmatischen Marktplätze die Rolle des Retail-Media-Spezialisten. Retailer erreichen mit Samsung Ads nicht nur Verbraucher zuhause auf ihren Smart TVs, sondern können mit derselben Plattform auch DooH am Point of Sale ausspielen. Auch wenn es technisch möglich ist, scheint Samsung hier noch ein weites Stück entfernt von einem wettbewerbsfähigen DooH-Angebot. Aber die programmatische Vermarktung revolutioniert zur Zeit den Werbemarkt und reißt jahrzehntealte Mediagattungssilos ein.

Sound und Architekturlicht von Harman

Das Samsung-Tochterunternehmen Harman (Audio) und der integrierte Lichtexperte Martin (beide Anbieter sind auf der ISE gegenüber vom Samsung-Display-Stand zu finden) liefern bei Samsung One Sound und Licht-Lösungen. Um den visuellen Content der Displays im Raum zu verstärken und alle Sinne zu stimulieren, simuliert Harman die Geräusche von gießendem Kaffee und gackernden Hühnern, wenn die Besucher über den Stand gehen. Martin Lighting by Harman verstärkt das sensorische Erlebnis durch dynamische Beleuchtung und visuelle Effekte im Raum.

Mobile Geräte für informierte Mitarbeiter

Immer mehr Einzelhändler unterstützen die Beratungskompetenz der Mitarbeiter mit Smartphones. Mit dem Galaxy X-Cover 6 Pro und dem Tablet Galaxy Tab Active4 stellt Samsung neue robuste Devices für den Retail-Alltag vor. Die Mobile Devices bietet besondere B2B-Features wie Barcode-Scanning, mobile Point-of-Sale (MPOS), Zahlungsabwicklung, Mitarbeiterkommunikation und mehr.