Digital Signage Expo in Essen mit Sony Fashion Store

Sony Fashion Story

Bild: Sony

- Instore-TV weckt Emotionen, sieht schick aus und fügt sich in das Design der Verkaufsräume nahtlos ein. So sehen die Idealvorstellungen aus. Da verwundert es einen schon, wie Digital-Signage-Anbieter ihre Produkte auf einer Messe präsentieren. Schnell einige Screens an die Wand genagelt, ein bisschen HD-Content drauf – gern auch mal die antiquierten Windows-WMV-Filmchen – und fertig ist die Laube oder besser gesagt der Messestand. von Oliver Schwede

Nur mit viel Fantasie und der Hilfe von hübschen Hochglanzprospekten kann sich der Interessent dann ausmalen, wie die digitale Verkaufshilfe sich in den heimischen Laden integrieren würde. Da wundert es manchmal schon, dass Endkunden sich von Digital Signage überzeugen lassen. Dass es auch anders geht, hat Sony schon zur Euroshop in Düsseldorf gezeigt. Dort wurde das Sony-Portfolio in einer Gesamtlösung präsentiert. Der Messestand war als Fashion Shop aufgebaut, in dem die HD-Displays und die Ziris-Software ihr Werk verrichteten. Wer das verpasst hat, kann zur Digital Signage Expo im Mai einen Blick darauf werfen. Dann wird Sony wieder in Sachen Mode und Signage unterwegs sein.

(eca)

One thought on “Digital Signage Expo in Essen mit Sony Fashion Store

  1. Die Pressemeldung oder redaktioneller Beitrag (??) des nicht näher ausgewiesenen Absenders/Autors trifft sicherlich einen wichtigen Punkt, wenn auch recht einseitig. Ein wenig mehr Fantasie und Kreativität darf man sich in jedem Fall wünschen, zumal dies nicht immer direkt mit der Budgetgröße zusammenhängt. Dennoch muss man zur Ehrenrettung der angesprochenen Unternehmen sagen und das kann dem erfahrenen Beobachter und Autor nicht entgangen sein, dass nun einmal nicht jede Firma kommunikativ und budgetär wie Sony aufgestellt ist. Und wie sagt man so schön: Was zählt ist aufm Platz, also die Realisation beim Kunden. Und diese Pflicht kommt nun einmal bei vielen Unternehmen zwangsläufig, und auch zu Recht, vor dem Schaulaufen.
    Gerade Digital Signage ist nun einmal eine junge und innovative Branche, die besonders charmant ist auch aufgrund vieler ebenso junger und innovativer Unternehmen. Diese haben eben oft, aus welchen Gründen auch immer, nicht die Kapazitäten für Pflicht und Schaulaufen. Das sollte dennoch kein Grund sein, sich von dem allerorten zu sehenden massiven Auftreten etablierter Global Player ins Bockshorn jagen zu lassen. Was dieses Säbelrasseln leicht verdeckt ist die Tatsache, dass dieser Markt auch für diese Giganten neu ist und es keineswegs immer rosig bestellt ist bei den Leistungen und Referenzen dieser Unternehmen. Da kann man sich bei einem genaueren Blick eher wünschen, dass etwas mehr Kreativität und Engagement in Service und Produktentwicklung gesteckt werden sollten, als in die Kommunikation. Andererseits ist das genau der Vorteil für die kleineren und jüngeren Player. :-)

    Beste Grüße

    Riccardo Wagner
    sesaMedia-Kommunikation

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.