Anzeige
Digitale Kunstinstallation

Cube zeigt kreative AI in Potsdam

Die digitale Installation „Grenzauflösung“ in der Potsdamer Innenstadt verschmilzt kreative AI und Kunst auf einer knapp zehn Quadratmeter großen LG Videowall. Das Projekt zur „EinheitsEXPO“ in Potsdam anlässlich des Tages der Deutschen Einheit soll zeigen, was aktuelle künstliche Intelligenz (AI) kann – ob in der Wirtschaft oder in der Kunst. Entwickelt haben den gläsernen „City-Cube“ das IT-Systemhaus Bechtle und AI-Spezialist Colugo. (mit Video)
Der zukunftsweisende Cube von Bechtle und Colugo zeigt kreative AI zum Tag der Deutschen Einheit (Foto: Bechtle)
Der zukunftsweisende Cube von Bechtle und Colugo zeigt kreative AI zum Tag der Deutschen Einheit (Foto: Bechtle)

‚Und unser Cube ist ein Käpsele‘ ziert den Glaswürfel in der Potsdamer Innenstadt, den IT-Systemhaus Bechtle für die sogenannte „EinheitsEXPO“ zur Jubiläumsfeier der 30-jährigen Wiedervereinigung Deutschlands aufgestellt hat. Die Kunstinstallation stellt Personen vor dem Cube dank moderner künstlicher Intelligenz (AI) als digitales Kunstwerk dar. Was der Betrachter nicht sieht, sind die hochkomplexen Rechenprozesse eines Supercomputers im Hintergrund: Entsprechend trifft der liebevolle Beinamen „Käpsele“, Mundart für ein cleveres Köpfchen. Als Hauptsponsor unterstützte Bechtle den AI-Spezialisten Colugo bei der technischen Ausstattung sowie der organisatorischen Planung und Umsetzung des Beitrags.

Der Name „Grenzauflösung“ bezieht sich auf das verschwimmen lassen von Realität und Kunst. Der Cube besteht aus einer knapp zehn Quadratmeter großen LED-Videowall von LG. Die AI interpretiert die über einer Hochleistungskamera aufgezeichneten Vorgänge vor dem Cube in Echtzeit künstlerisch neu und ermöglicht den Besuchern so, sich aktiv einzubringen.

Ein von Bechtle für Colugo bereitgestellter Nvidia Supercomputer verarbeitet dabei Millionen von Daten in Sekundenbruchteilen und verwebt die Bilder mit verschiedenen Stilräumen, darunter zum Beispiel Expressionismus, Fraktale, Architektur oder Liquid Art. Jeder dieser Stilräume wurde zuvor mit verschiedenen visuellen Informationen aus dem Internet gefüttert und so trainiert, dass das Ergebnis nach dem Zusammenspiel mit der Außenwelt ästhetisch ansprechend ist. Per Live-Stream wird das Bild der Kunstinstallation auch auf die AI-Informationsplattform kreative-ki.de übertragen. Das Projekt soll den kreativen Schaffungsprozess neuronaler Netzwerke erfahrbar machen und zeigen, zu was AI fähig ist.

Auf der Rückseite des Cubes erfahren die Besucher mehr über die Cyber Valley Initiative in Baden-Württemberg, die im Bereich AI nicht nur in Deutschland der mit Abstand bedeutendste AI-Forschungs- und Entwicklungsstandort ist, sondern auch in Europa eine führende Position einnimmt. In diesem hochdynamischen Umfeld entwickelt das vierköpfige Colugo Team AI-Lösungen für Unternehmen und ist zudem als Künstlergruppe Lunar Ring aktiv. Am Cube platzierte QR-Codes verweisen sowohl auf die Initiative, als auch auf den erwähnten Livestream.

Architektur: Transparentes LED-Gitter als Kunstleinwand