Anzeige
Absen

LED-Upgrade für den Wembley Park

Der im Nordwesten Londons gelegene Wembley Park wird derzeit umfangreich modernisiert mit dem Ziel, ihn zu einem führenden Reiseziel für Sport- und Musikveranstaltungen in UK auszubauen. Das 85 Hektar große Gelände grenzt an das zweitgrößte Sportstadion Europas, das Wembley-Stadion, und umfasst die SSE Arena, Wembley, 70 High Street Outlets, 8.400 neue Wohnungen und ein Theater mit 2.000 Sitzplätzen. Am Projekt ist auch Absen beteiligt und installierte 150qm Digital Signage LED, unter anderem an der Bobby-Moore-Brücke.
Die frisch digitalisierte Bobby-Moore-Brücke im Wembley Park mit LED von Absen dankt derzeit dem National Health Service für die Arbeit im Kampf gegen Corona (Foto: Absen)
Die frisch digitalisierte Bobby-Moore-Brücke im Wembley Park mit LED von Absen dankt derzeit dem National Health Service für die Arbeit im Kampf gegen Corona (Foto: Absen)

Hinter der Modernisierung des Wembley-Parks steht die Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft Quintain Ltd. ImRahmen der digitalen Tranformation der weitläufigen Fläche wählte das Unternehmen den Integrator und Absen-Partner Eclipse Digital Media für eine Vielzahl von Arbeiten, darunter die Renovierung der Bobby-Moore-Brücke, des Olympic Way und des White Horse Square mit LED-Digitalbeschilderung sowie eine Vielzahl von Digital Signage für das Pink Coach Parkhaus. Insgesamt implementierte Eclipse Digital Media über 150m² an Absen XD6 LED-Displays als Teil der umfangreichen digitalen Aufrüstung, die Wow-Effekte erzeugen, Werbung zeigen oder den Personenflusses bei Events steuern sollen.

Eines der besonderen Digitalisierungsprojekte im Park war die 1993 eröffnete und nach der Fussballlegende benannte Bobby-Moore-Brücke. Sie ist der ikonische Fußgängereingang in das Wembley-Stadion und den Wembley-Park und wird jedes Jahr von Millionen von Menschen begangen. Der Integrator wertete die Brücke von einem Stück Tiefbau zu einem modernen digitalen Erlebnis auf, das den Beginn oder das Ende einer Reise nach Wembley markiert. Die LED-Installation zeigt frisch nach Fertigstellung eine große Dankesbotschaft gegenüber dem National Health Service (NHS)-Personals und ehrt deren Arbeit im Kampf gegen die COVID-19 Pandemie.

Bobby-Moore-Brücke im Wembley Park mit Absen LED (Foto: Absen)
Bobby-Moore-Brücke im Wembley Park mit Absen LED (Foto: Absen)

Allein 100 m² des XD6 von Absen wurden am südlichen und nördlichen Ende der Unterführung eingesetzt, um die Fußgänger mit einer beeindruckenden LED-Experience zu empfangen. Die Decke der Unterführung mit den eingebetteten, diagonalen LEDs ist zu jeder Tageszeit gut ausgeleuchtet. Die Wände wurden mit einzeln gesteuerten Multi-LED-Pixeln hinter laminiertem, gehärtetem Glas ausgestattet, um auch ein gewisses Maß an Sicherheit zu bieten. Und um die Geschichte des Stadions zu bewahren, wurde ein Teil des ursprünglichen Wandbildes an der Ostseite der Unterführung gerettet, gerahmt und beleuchtet.

DooH: Absen launcht neue Outdoor-LED-Serie

Auch am Olympic Way, besser bekannt als Wembley Way, der Straße von der U-Bahn-Station Wembley Park zum Wembley-Stadion selbst, leuchtet Absen. Mehrere 5,6 Meter hohe Displaystelen mit insgesamt 16qm Displayfläche wurden installiert, die wichtige Informationen zu Events und oder Botschaften senden. Am Pink Coach Parkhaus, berühmt für seine Farbgebung, installierte Eclipse Digital Media eine Mischung aus dem XD6 von Absen und einer Reihe von IP65-LCD-Displays mit hoher Helligkeit für den Außenbereich. 10m² der LED-Displays von Absen befinden sich im Inneren der Treppe auf der unteren Ebene.

„Letztendlich war das gesamte Projekt ein großer Erfolg und hat die ikonenhaftesten Routen und Strukturen des Wembley-Parks modernisiert. Die Digitalisierung dieser Bereiche hat sie nicht nur weiterentwickelt, sondern auch gefestigt, dass ein Erlebnis im Wembley-Park weit vor dem Eingang zu den Stadien beginnt“, sagt Alex Couzins, Leiter der Marken- und Marketingabteilung von Absen Europe. Eine weitere Digitalisierung des Parks ist laut Absen für 2021 geplant.

Mega-Projekte: 1.000qm Absen-LED für Tech-Konzern